Jugendfestival „MACH MAL LAUT“ geht in die 2. Runde

Moers · Am Samstag, 15. Juni, geht die Veranstaltung von 15.30 bis 22.30 Uhr auf dem Moerser Schlossplatz in Runde 2. Der Eintritt ist frei.

Sie machen sich für das MACH MAL LAUT stark: Jons Heiner (Bollwerk 107), Eva Marxen (Kulturbüro), Mark Bochnig-Mathieu (Kinder- und Jugendbüro), Katja Roters (Kulturbüro), Guido Lohmann (Vorstandsvorsitzender Volksbank Niederrhein) und Wiebke Böggering (Fachstelle für Demokratie).

Sie machen sich für das MACH MAL LAUT stark: Jons Heiner (Bollwerk 107), Eva Marxen (Kulturbüro), Mark Bochnig-Mathieu (Kinder- und Jugendbüro), Katja Roters (Kulturbüro), Guido Lohmann (Vorstandsvorsitzender Volksbank Niederrhein) und Wiebke Böggering (Fachstelle für Demokratie).

Veranstalter sind das Kinder- und Jugendbüro und Kulturbüro der Stadt Moers sowie das Bollwerk 107. Dank Unterstützung durch die Volksbank Niederrhein und die Förderung durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen von „Demokratie leben!“ konnte in diesem Jahr ein noch umfangreicheres Programm auf die Beine gestellt werden.

„Ich finde es klasse, dass Moers mit der zweiten Auflage wieder klare Zeichen setzt. Zum einen können hier junge Musikerinnen und Musiker aus der Region in einem tollen Ambiente auftreten, zum anderen setzen wir alle gemeinsam ein Ausrufezeichen gegen jegliche Form des Rassismus und für unsere demokratischen Grundwerte“, so Guido Lohmann, Vorsitzender der Volksbank Niederrhein.

Headliner des MACH MAL LAUT 2024 sind „Finn & Jonas“. Die Zwillinge aus Dortmund, inzwischen mit vierköpfiger Band unterwegs, sind für deutschsprachigen Indie-Pop, selbstironische Texte und eine klare Haltung gegen Rassismus und den politischen Rückwärtsgang bei ihren jungen Fans beliebt. Auf ihrer ersten Tournee reisten sie 2023 durch ganz Deutschland und spielten auch auf großen Festivals. Den Sound von HIMITZU beschreibt die Band aus dem Ruhrgebiet selbst als „Dark Alternative Pop“. Gepaart mit den persönlichen und emotional mitreißenden Lyrics von Frontfrau Marisa sorgten sie bereits im März 2023 als Support von „Cry Club“ im Bollwerk 107 für Begeisterung. Der Krefelder Rudy Chopper wurde einem größeren Publikum mit seiner Teilnahme bei den TV-Formaten „The voice of Germany 2023“ und „All together now“ bekannt. Er begeistert durch energiegeladene Shows und schillernde Bühnenoutfits. Musikalisch bewegt sich Rudy Chopper im selbsternannten Genre „Chop-Pop“, das sich auch starker Rock, Beat- und Synth-Elemente bedient.

Das Programm schlägt in diesem Jahr die Brücke zur jungen Moerser Musikszene. Noah Warwel & Angelina Kalke, beide auch als Solokünstler in Moers keine Unbekannten, treten am 15. Juni erstmals als Duo auf. Die „Bollwerk Fusion Band“ ist ein Projekt der jungen Musiker-Szene. Alle proben in den Räume Jugendkulturzentrums. Auch diese Formation tritt erstmals beim MACH MAL LAUT öffentlich auf. Das Line-up komplett macht die Schulband des Gymnasium Adolfinum ‚Teenage Bedlam‘. Sie eröffnet die Veranstaltung um 16 Uhr auf dem Schlossplatz.

Rund um die Bühne präsentieren sich u. a. die Moerser Offenen Jugendeinrichtungen, das Moerser Jugendforum, die Pfadfinder und einige Moerser Schulen. An zahlreichen Ständen gibt es nicht nur Batiken, Henna-Tattoos, einen ‚BunnyHop-Contest‘, sondern auch leckere Snacks.

Meistgelesen
Blitztor auf RTV-Kunstrasen
RTV B-Jugend Kicker Lucien Enrico Adler schreibt auf neuem Kunstrasen Geschichte Blitztor auf RTV-Kunstrasen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort