Europawahl 2024 CDU bleibt stärkste Partei im Rhein-Kreis Neuss

Rhein-Kreis Neuss · Die CDU bleibt nach dem vorläufigen amtlichen Endergebnis bei der Europawahl stärkste politische Kraft im Rhein-Kreis Neuss. Sie erhielt 35,13 Prozent der Stimmen und legte damit im Vergleich zur letzten Europawahl um 2,71 Prozentpunkte zu (2019: 32,42 Prozent).

 Gesten wurde auch in ganz Deutschland bei der Wahl zum Europaparlament abgestimmt.

Gesten wurde auch in ganz Deutschland bei der Wahl zum Europaparlament abgestimmt.

Foto: pixabay

Zweitstärkste Partei ist die SPD mit 15,07 Prozent (2019: 16,28) vor Bündnis 90 / Die Grünen mit 12,36 Prozent (2019: 21,67), der AfD mit 11,45 Prozent (2019: 8,01), der FDP mit 8,78 Prozent (2019: 8,67) und dem erstmals angetretenen BSW mit 3,96 Prozent. Die übrigen 13,25 Prozent der Stimmen verteilen sich auf die weiteren 28 Parteien und Wählergruppen.

Insgesamt haben kreisweit 338 485 Wahlberechtigte ihre Stimme abgegeben. Die Wahlbeteiligung im Rhein-Kreis Neuss stieg von 63,09 Prozent in 2019 auf 64,45 Prozent.

„Ich danke allen Wahlhelferinnen und Wahlhelfern, die zu dem reibungslosen Gelingen der Wahl beigetragen haben. Ohne ihren Einsatz wäre dies nicht möglich“, hebt Landrat Hans-Jürgen Petrauschke die ehrenamtlich tätigen Wahlvorstände hervor und freut sich über die im Vergleich zur letzten Europawahl gestiegene Wahlbeteiligung. „Europa hat uns in den letzten Jahren Frieden, Freiheit und Wohlstand garantiert. Ich bin froh, dass dies auch dadurch anerkannt wird, dass viele Menschen ihr demokratisches Wahlrecht genutzt haben“, so Petrauschke.

Alle Details zu den Wahlergebnissen im Rhein-Kreis Neuss finden sich unter www.rhein-kreis-neuss.de/europawahl

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort