Ach, übrigens... Ein vorsichtiger Lichtblick für die City

Hochschulstadt Krefeld? Davon war in der Vergangenheit leider nur wenig zu spüren. Dies mag auch daran liegen, dass das Pendler-Institut außerhalb des Stadtkerns liegt und sich nur wenige Studenten in die Innenstadt verirrten.

Von Jörg Zellen

Von Jörg Zellen

Foto: Marsha Glauch

Seit dieser Woche ist die Hochschule Niederrhein endlich wieder ein Teil der City. Das „Future Work Lab“ im Behnisch-Haus soll als Arbeits- und Begegnungsraum für Mitarbeitende, Studierende und Partner offenstehen. Es soll dazu beitragen, dass die Hochschule vor Ort einer breiteren Öffentlichkeit bekannt wird und mit der Stadtgesellschaft ins Gespräch kommt. Wünschenswert wäre zudem, wenn vermehrt junge Menschen in die Stadt kommen. Dies würde Krefeld gut tun.

Ach, übrigens: Vor über 120 Jahren bezog die Handwerker- und Kunstgewerbeschule nur einen Steinwurf entfernt, ihre ersten Räume. Ein Kreis schließt sich.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort