Ach, übrigens... Zoo: Staffelstab liegt in zwei Händen

Der Staffelstab an der Spitze des Krefelder Zoos ist noch nicht ganz übergeben, er liegt für knapp drei Monate parallel in zwei Händen. Und dies ist gut so. Der fließende Wechsel auf der Direktorenposition sowie in der Geschäftsführung sind ein Zeichen für Kontinuität sowie Professionalität und zeugen davon, dass die herausragende Arbeit des Tierpark-Teams, die Dr. Wolfgang Dreßen vorantrieb, auch unter der Leitung von Dr. Stefanie Markowski fortgesetzt werden soll.

 Von Jörg Zellen

Von Jörg Zellen

Foto: Marsha Glauch

Krefeld bekommt am 1. Januar seinen sechsten Zoodirektor - erstmals eine Zoodirektorin. Eine weise Entscheidung. Denn die gebürtige Gelsenkirchenerin, die inzwischen überzeugte Krefelderin ist, kennt den Tierpark aus dem Effeff und verfügt über die nötige Kompetenz sowie den Elan, die  Modernisierung des Zoos weiter voranzutreiben und dessen Rolle als Bildungseinrichtung weiter zu stärken.

Ach, übrigens: Dass die Staffelübergabe zum Ende des Jahres emotional ausfallen wird, dürfte sicher sein. Mit Dr. Wolfgang Dreßen verabschiedet sich eine Institution in den Ruhestand. Ihm hat der Zoo unendlich viel zu verdanken. Aber greifen wir nicht vor, denn die „Zeit nach Dreßen“ kommt noch früh genug...

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort