Höfetour 2024 durch Meerbusch Mit dem Rad von Hof zu Hof

Meerbusch · In Meerbusch können Interessierte am Sonntag, 26. Mai, unter dem Motto „Schauen, Stauen, Schlemmen“ auf eine Höfetour gehen. Die attraktive Fahrradtour zu landwirtschaftlichen Betrieben, die ihre Produktionszweige vorstellen, wird diesmal organisiert von Meerbuscher Landwirten. Sie findet zum 8. Mal im Rhein-Kreis Neuss statt.

 Meerbuscher Landwirte stellen sich und ihre Höfe am 26. Mai im Rahmen einer attraktiven Fahrradtour vor.

Meerbuscher Landwirte stellen sich und ihre Höfe am 26. Mai im Rahmen einer attraktiven Fahrradtour vor.

Foto: pixabay

Meerbusch ist eine Stadt im Grünen. Im Landschaftsraum erstrecken sich weite Ackerflächen und Weideland. Jeder, der wissen will, was in den landwirtschaftlichen Betrieben rund um Meerbusch passiert, ist herzlich zur diesjährigen Höfetour eingeladen. Auf den Höfen beantworten die Betriebsleiterinnen und Betriebsleiter spannende Fragen: Wie viele Pferdestärken hat ein Trecker? Weshalb campen Hühner im Hühnermobil? Welches Gemüse hat eine Blume auf dem Kopf? Weshalb lieben Insekten Blütenpflanzen so sehr? Und wer ist der König unter den Gemüsen?

„Die Landwirtschaft rund um Meerbusch besitzt einen hohen Stellenwert, denn auf den fruchtbaren Böden wachsen viele wertvolle Nahrungsmittel. Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen und sprechen Sie mit den Gastgebern! Bei den Hofbesuchen gibt es viel Wissenswertes zu entdecken. Außerdem können Sie auf den Höfen leckere Speisen und Getränke genießen und sich für die Radtour stärken“, lädt die veranstaltende Kreisbauernschaft Neuss-Mönchengladbach alle Interessierten herzlich ein.

Eröffnet wird die Höfetour um 10 Uhr mit einem ökumenischen Gottesdienst auf dem Hoppe Hof in Osterath, Bommershöfer Weg. Anschließend beziehungsweise von 11 bis 17 Uhr können sich die Besucher dann mit dem Rad auf den insgesamt 27 Kilometer langen Rundkurs um Meerbusch begeben, wobei es ihnen natürlich freigestellt ist, in welche Richtung sie starten, um die einzelnen Höfe anzusteuern. Neben dem Hoppe Hof präsentieren sich bei der Höfetour auch der Frenkenhof, Görgesheideweg 168 in Osterath, der Landhandel Bolten, Obere Straße 60 in Ilverich, der Hof von Bauer Roos, Am Dyck in Langst-Kierst, und der Betrieb Landtechnik Deußen, Apelter Weg 80 in Büderich.

Mehr Informationen – auch zum Routenverlauf – gibt es online unter www.rlv.de

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort