Martin Plum besucht IG Klein Jerusalem Hoher Besuch aus Berlin

Neersen · Hohen Besuch aus Berlin hatte die „Interessengemeinschaft Klein Jerusalem“. Der Bundestagsabgeordnete des Kreises Viersen, Martin Plum, informierte sich über das laufende Kapellenjahr. Anlässlich des 350. Todestages von Gerhard Vynhoven, der die Kapelle nach den heiligen Stätten in Jerusalem und Bethlehem erbauen ließ, hat die IG eine verstärkte Öffentlichkeitsarbeit und vielfältige Aktivitäten geplant.

 Der Abgeordnete Martin Plum (ganz im Vordergrund) folgt interessiert den Erläuterungen von Heinrich Verhalen (rechts daneben) zur Geschichte der Kapelle und den Plänen der IG.

Der Abgeordnete Martin Plum (ganz im Vordergrund) folgt interessiert den Erläuterungen von Heinrich Verhalen (rechts daneben) zur Geschichte der Kapelle und den Plänen der IG.

Foto: IG Klein-Jerusalem

Heinrich Verhalen informierte über die Geschichte des Kleinods. Wolfgang Peter, Bernhard Wöltgen und Uwe Schummer zeigten, welche Arbeiten am Kapellenpark und in der Kapelle geplant sind. So sollen der Kreuzweg mit 14 Stationen restauriert und die Wände der Unterkapelle von Schäden befreit werden. Ein Mehrzweckraum mit Infozentrum und Toilettenanlage ist ebenso geplant. Martin Plum informierte über Programme des Bundes für den Denkmalschutz und sicherte zu, sich für eine finanzielle Unterstützung der Maßnahmen einzusetzen.

Foto: IG Klein Jerusalem

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort