Startschuss für eine neue Kita Spatenstich für die Glückskinder

Willich · Kürzlich gab es den Spatenstich zum Neubau der Glückskinder-Kita am Hundspohlweg: Es entsteht in zweigeschossiger Holzbauweise bis August ein Zwei-Gruppen-Kindergarten.

Auf dem Bild im Hintergrund an den größeren Spaten (von links): Bürgermeister Christian Pakusch, Architekt Christoph Harmes, der pädagogische Leiter Martin Pimpertz, Glückskinder-Geschäftsführerin Nicole Düser und Investor Bernt Lücke.

Auf dem Bild im Hintergrund an den größeren Spaten (von links): Bürgermeister Christian Pakusch, Architekt Christoph Harmes, der pädagogische Leiter Martin Pimpertz, Glückskinder-Geschäftsführerin Nicole Düser und Investor Bernt Lücke.

Foto: Stadt Willich

Spatenstich zum Neubau Glückskinder-Kita Hundspohlweg: Ganz viele, behelmte kleine Schaufler und auch ein paar „Große“ waren am Vormittag auf der Wiese neben der Glückskinder-Tagesstätte unterwegs, um den Baubeginn des Neubaus unweit der schon bestehenden Kita zu symbolisieren: Hier entsteht in zweigeschossiger Holzbauweise bis August ein Zwei-Gruppen-Kindergarten, der 40 bis 45 Kinder aufnehmen wird.

Neben der österreichischen Spezialfirma „Wood space“ kommen nur Firmen aus der Region zum Einsatz, ab Oberkante Beton-Streifenfundament wird nur mit 2D- und 3D-Holzmodulen gearbeitet, rund 600 Quadratmeter Fläche rundum werden zum Außen- und Spielareal.

Das Ganze wird nachhaltig und mit Dachbegrünung sowie Wärmepumpe gebaut, das passende Personal ist auch bereits am Start: Rund 100 Kinder können dann in beiden Glückskinder-Häusern am Hundspohlweg betreut werden. Grundidee: Man bietet als privater Träger (um die Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu erleichtern) montags bis freitags Öffnungszeiten von 7 bis 18 Uhr und keine Ferienschließung – ein Konzept, das in unmittelbarer Nähe der großen Gewerbegebiete Münchheide und Stahlwerk Becker offensichtlich hervorragend ankommt. Der Ausbau ist der Nachfrage geschuldet.