Toleranz Erster bunter CSD im Kreis

Kreis Viersen · Am Sonntag, 16. Juni, soll der erste Christopher Street Day im Kreis Viersen von 12 bis 18 Uhr am Sparkassenvorplatz in Viersen stattfinden. Das Motto des ersten CSDs lautet: „Stadt. Land.Queersen.” Im Vorfeld werden Unterstützende gesucht.

Inm Kreis Viersen soll es bald den ersten CSD geben.

Inm Kreis Viersen soll es bald den ersten CSD geben.

Foto: lazyllama - stock.adobe.com

. Organisiert wird der erste CSD im Kreis am 16. Juni durch den neu gegründeten Verein „Kreis Queersen“. Der Verein hat sich im November 2023 gegründet, um Schutzräume, Auklärungsarbeit, Empowerment-Arbeit und eben einen jährlich stattfindenden Christopher Street Day für die statisch gesehen 30.000 queeren Personen im Kreis Viersen zu machen und zu feiern. Dabei soll es einen Zug durch die Innenstadt Viersens geben, angefangen vom Gereonsplatz (Aufstellungsort 12 Uhr) bis hin zum Sparkassenvorplatz.

Künftige CSDs sollen nach Möglichkeit rotierend in allen Städten des Kreises Viersen stattfinden. Alle Vereine, Firmen, Institutionen und Personen, die gerne mit dem Verein und seinen Mitglieder*innen ihre Stimme für ein „Mehr“ an Vielfalt im Kreis Viersen erheben möchten, sind herzlich willkommen, sich sowohl aktiv als passiv am Vorhaben zu beteiligen. Das Organisations-Team möchte Infostände und ein Bühnenprogramm am Sparkassenvorplatz ermöglichen. Darüber hinaus werden Vereine, Verbände, Firmen und Parteien eingeladen, um mit Infoständen über ihre jeweiligen Angebote und Programme zu informieren.

„Zum CSD würden wir uns sehr über eine Unterstützung der Geschäftswelt freuen. Es wäre natürlich sehr schön, den Regenbogen in vielen Schaufensterdekorationen wiederzufinden. Je mehr wir gemeinsam im Vorfeld für die Veranstaltung werben, umso mehr Besucher*innen werden den Weg zur Veranstaltung und dann hoffentlich auch in die Geschäfte finden. Jeder Betrieb signalisiert damit übrigens auch, dass er für Vielfalt, Toleranz und Akzeptanz steht“, so David Nethen, Vorsitzender vom Verein Kreis Queersen.

„Natürlich ist die Durchführung einer solchen Veranstaltung auch finanziell eine Herausforderung, gerade für einen kleinen, frisch gegründeten Verein. Einnahmen wollen wir daher über die Durchführung einer Tombola erzielen und wären für Sach- oder Geldspenden sehr dankbar“, berichtet Nethen weiter.

Das Organisationsteam bittet im Vorfeld um Unterstützende und um Kontaktaufnahme, gerne per E-Mail an info@kreisqueersen.de.

Der Verein Kreis Queersen möchte mit dem ersten CSD im Kreis Viersen ein Zeichen setzen. Ein Zeichen für Vielfalt, Akzeptanz, Partizipation und Demokratie. Mehr Informationen gibt es unter www.KreisQueersen.de.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort