Auftritt Jazzfestival fördert Jazz-Nachwuchs

Viersen. Petra Barabasch, Leiterin der städtischen Kulturabteilung, war bei der 20. Bundesbegegnung Jugend jazzt in Dortmund zu Gast. Dort gratulierte sie persönlich dem Bennet Agah Quintett zum Gewinn eines Auftritts beim 37. Internationalen Jazzfestival im September in Viersen.

Preisübergabe an das Bennet Agah Quintett (links). In der Mitte Petra Barabasch, rechts Mitglieder der Jury und des Deutschen Musikrats.

Preisübergabe an das Bennet Agah Quintett (links). In der Mitte Petra Barabasch, rechts Mitglieder der Jury und des Deutschen Musikrats.

Foto: Stadt Viersen

Die junge Band hatte als eine von vielen einer fachkundigen Jury vorgespielt, die die Leistungen der Nachwuchs-Bands und Solo-Acts mit einer Reihe von Preisen bedachte. Dem Bennet Agah Quintett sprach die Jury den vom Jazzfestival Viersen gestifteten Gewinn zu: einen Auftritt beim 37. Internationalen Jazzfestival Viersen am Samstag 21. September 2024, plus Honorar, Reisekosten, Übernachtung und Verpflegung. Der Auftritt wird Teil des kostenfreien Open-Air-Programms am Festivalsamstag im Lyzeumsgarten sein.

Das Bennet Agah Quintett wurde 2023 gegründet. Es besteht aus dem Bandleiter Bennet Agah (Tenorsaxofon, Sopransaxofon, Komposition), Henry Teichert (Klavier), Marla Stier (Bass), Piet Jeske (Schlagzeug) und Lisa-Marie Ramm (Gesang). Gespielt werden ausschließlich Eigenkompositionen des Saxofonisten Bennet Agah, der sich von skandinavischen Klängen, Contemporary und klassischem Modern Jazz inspirieren lässt.