Spendenbereitschaft nach wie vor niedrig Am 1. Juni ist Tag der Organspende

NRW · Seit 1983 findet in ganz Deutschland einmal im Jahr der Tag der Organspende statt – immer am ersten Samstag im Juni. Bundesweit rufen Vereine und Institutionen mit großen und kleinen Aktionen dazu auf, sich beim Thema Organspende zu entscheiden.

 Wer eine Organspende befürwortet, sollte dies auch zu Lebzeiten dokumentieren.

Wer eine Organspende befürwortet, sollte dies auch zu Lebzeiten dokumentieren.

Foto: pixabay/Jasmin777/pixabay

„Die schlimmste Entscheidung ist Unentschlossenheit“, befand schon vor 300 Jahren der amerikanische Erfinder und Staatsmann Benjamin Franklin. Entschlossenheit beim Thema Organspende zu fördern, dieses Ziel hat sich der Tag der Organspende gesetzt. Immer am ersten Samstag im Juni – in diesem Jahr also am 1. Juni – macht der Aktionstag auf das Thema Organspende aufmerksam.

Eine klare Haltung zum Thema Organspende ist wichtig. Denn nur wer entschieden hat, ob im Falle des Falles Organe gespendet werden sollen oder nicht, hat selbstbestimmt darüber verfügt, was er oder sie sich nach dem Tod wünscht. Dies entlastet auch die Angehörigen, die ansonsten vor der Herausforderung stehen, eine Entscheidung nach dem mutmaßlichen Willen des Verstorbenen zu treffen. Ebenso wichtig ist es daher, die getroffene Entscheidung zu dokumentieren. Seit März dieses Jahres kann der eigene Willen auch online im Organspende-Register eingetragen werden.

In Deutschland warten rund 8 400 Menschen auf ein Spenderorgan, darunter allein 1 800 in Nordrhein-Westfalen. Nach wie vor ist die Spendenbereitschaft auf einem sehr niedrigen Niveau – gerade einmal 166 Organe wurden 2023 in NRW gespendet. Zugleich zeigen Umfragen der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, dass eine große Mehrheit der Bevölkerung (73 Prozent) Organspenden befürwortet. Am häufigsten scheitern Organspenden an einer fehlenden Zustimmung, insbesondere wenn Angehörige die Entscheidung treffen müssen, ohne den Willen des Verstorbenen zu kennen. Der Tag der Organspende ruft ins Bewusstsein, wie wichtig es ist, zu Lebzeiten eine selbstbestimmte Entscheidung zu treffen und diese zu dokumentieren. Weitere Informationen unter www.tagderorganspende.de.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort