Open-Air-Festival in Krefeld „Kultur findet Stadt“

Krefeld · Das große Open-Air-Festival „Kultur findet Stadt“ auf den Straßen und Plätzen der Krefelder Innenstadt steigt am Wochenende von Freitagabend, 7. Juni, bis Sonntag, 9. Juni. Zudem sind die Geschäfte am Sonntag, 9. Juni, von 13 – 18 Uhr verkaufsoffen.

Bildergalerie: Kultur findet Stadt 2024​
48 Bilder

Kultur findet Stadt 2024

48 Bilder
Foto: Samla Fotoagentur/samla.de

„Es ist wie immer - und doch alles anders“, macht Krefelds Marketingleiterin Claire Neidhardt auf das neue Programm des beliebten City-Festivals „Kultur findet Stadt“ neugierig.

Laden in der Mediothek freundlich zum großen Kulturfestival ein: Marketingleiterin Claire Neidhardt (l.) und ihre Mitarbeiterin Laura Biewald sowie (v.l.) Organist Heinz-Peter Kortmann, Leo Steegs vom niederländischen Chor Meulezengers und der Leiter der Krefelder Musikschule Roman Marreck.                                                                                                 Foto: Müller

Laden in der Mediothek freundlich zum großen Kulturfestival ein: Marketingleiterin Claire Neidhardt (l.) und ihre Mitarbeiterin Laura Biewald sowie (v.l.) Organist Heinz-Peter Kortmann, Leo Steegs vom niederländischen Chor Meulezengers und der Leiter der Krefelder Musikschule Roman Marreck. Foto: Müller

Foto: Müller

Denn diesmal setzt das Festival zwei besondere inhaltliche Akzente: Zum einen steht es ganz im Zeichen der Städtepartnerschaft mit Venlo, die vor genau 60 Jahren begründet wurde. So wird neben Oberbürgermeister Frank Meyer auch ein Vertreter der Niederlande die offizielle Begrüßung vornehmen. Zum anderen bildet der Chorgesang einen Schwerpunkt im Musikprogramm. Zum Zeichen der grenzübergreifenden Verbundenheit treten vielfach Krefelder und niederländische Chöre gemeinsam auf.

Neu ist auch schon der Beginn des Festivals: Erstmalig wird es am Freitagabend, 7. Juni, mit dem Krefelder Feierabendmarkt „Eäte – drenke – danze“ eröffnet. Von 17 bis 22 Uhr verwandelt sich die Achse zwischen Rathaus und Theaterplatz in eine dichte Meile aus Musik, Kulinarik und zwangloser Begegnung.

Open-air-Festival in Krefeld: Kultur findet Stadt
Foto: RBAV

Highlight am Samstag, 8. Juni, ist der Kulturmarkt auf dem Theaterplatz. Hier präsentieren sich von 12 – 18 Uhr rund 50 Kulturschaffende aus der Stadt. Vielfach bieten sie den Familien auch die Möglichkeit, selber kreativ zu werden. Aber auch an anderen Standorten ist ordentlich etwas los. Auf der Marktstraße zum Beispiel klingt der Tag ab 19 Uhr bei der Open-Air-Milonga mit Tanz und kühlem Wein aus.

Am Sonntag, 9. Juni, sind die Geschäfte der Innenstadt verkaufsoffen. Von 13 – 18 Uhr laden die Einzelhändler zu einem gemütlichen Einkaufsbummel ein. Sie präsentieren ihr breites und hochwertiges Warenangebot und stehen gern zur Beratung der Kunden zur Verfügung. Die persönliche Ansprache ist das große Plus des Präsenzhandels.

Zugleich läuft an diesem Sonntag natürlich in den Straßen das vielfältige Kulturprogramm des Festivals weiter. Auf der Königstraße, für den Verkehr gesperrt, schlagen an beiden Tagen Street-Art-Künstler ihre Staffeleien auf. Für Gastronomie ist dort reichlich gesorgt, nicht zuletzt auch auf dem Angerhausenplatz. Dionysiusplatz und Marktstraße bilden weitere Schwerpunkte des bunten Treibens vieler Kreativer und Musiker.

Tipp: Man sollte möglichst mit dem ÖPNV oder dem Fahrrad in die Stadt kommen. Auf dem Dionysiusplatz wird eigens ein bewachter Fahrradparkplatz eingerichtet. Aber auch die Parkhäuser der Innenstadt bleiben weiterhin zugänglich.

Viele weitere Informationen und das gesamte Wochenendprogramm finden sich im Internet auf www.krefeld.de/kfs Viel Vergnügen!

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort