Viel los im EisSport- und EventPark in Grefrath Party, Sport und Action

Kreis Viersen · Das Eventjahr 2024 im EisSport- und EventPark Grefrath läuft bereits auf Hochtouren. Nach einer Ausverkauften Halle mit Torsten Sträter geht’s am Samstag mit „Go 90 2000“ weiter. Doch es passiert noch viel mehr in der großen Eishalle - innen wie außen!

 Neues Programm und ein neu saniertes Gebäude: Eventmanager Jan Lankes,  Geschäftsführer Bernd Schoenmackers und der Technische Leiter Tim Schummer präsentieren das neue Jahresprogramm 2024 und den Sanierungsfortschritt des EisSport- und EventParks Grefrath.

Neues Programm und ein neu saniertes Gebäude: Eventmanager Jan Lankes, Geschäftsführer Bernd Schoenmackers und der Technische Leiter Tim Schummer präsentieren das neue Jahresprogramm 2024 und den Sanierungsfortschritt des EisSport- und EventParks Grefrath.

Foto: Kellys Gramamtikou/Kellys Grammatikou

. Gute Stimmung am Dienstagmorgen in der großen Halle im EisSport- und EventPark Grefrath. Gleich zwei Hauptthemen konnte Geschäftsführer Bernd Schoenmackers ankündigen - zum einen die Vorstellung des neuen Eventjahres wie auch die Fortschritte bei der Sanierung des EisSport- und EventParks. „Wir hatten eine tolle letzte Saison und sind auch in diesem Jahr wieder gut gestartet“, fasst er die positiven Nachrichten zusammen. Auch die Sanierung der Halle und des Gebäudes - innen wie außen - würden Ende September abgeschlossen sein.

Zunächst aber stellte Eventmanager Jan Lankes das Programm für 2024 vor. Er gab einen kurzen Rückblick auf eine gut gelaufene Eissaison und gleichzeitig Ausblick auf zukünftige Veranstaltungen. „Der Abend mit Torsten Sträter war mehr als erfolgreich“, sagt er. Die Halle war mit 3 500 Plätzen total ausverkauft. „Das Gute: Torsten Sträter kommt wieder - am 1. April 2025“, freut sich Lankes. Nach der 90er-Party geht es weiter mit Bastian Bielendorfer (1. Juni). „Wir haben das große Glück mit unserer Halle, dass wir in Sachen Bühne und Bestuhlung sehr flexibel agieren können“, erklärt er. Finden ohne Bestuhlung fast bis zu 6 000 Gäste Platz, könne für kleine Gigs die Bühne gedreht, an die Seite platziert und somit eine Bestuhlung auch nur für 600 oder 700 Plätze geschaffen werden.

Bunt wird es dann mit dem „Holi Festival of Colors“ (22. Juni), das im Außengelände auf dem Parkplatz P1 veranstaltet wird. „Es wird sehr bunt“, verspricht Lankes. Sportliches Event im Sommer ist zum ersten Mal die „Niederrhein Throwdown Crossfit Competition“ (17. und 18. August). „Eine ganz neue Veranstaltungsart initiiert von Crossfit-Box aus Grefrath, also absolut lokal“, freut sich Jan Lankes.

US-Boliden und V8-Motoren in altem (oder auch neuem) US-Blech gibt es bei der US-Car- und Bike Show (24. und 25. August), die bereits zum 17. Mal veranstaltet wird. Rockig hingegen wird es dann mit „Brings“ (30. August). „Die Jungs lösen damit ihr versprechen ein, dass sie beim letzten Konzert gegeben haben ‚Grefrath, wir kommen wieder’“, erinnert sich der Eventmanager. Vor Oliver Pocher (13. September) gibt es noch den „Mami&Mini“ Kinderflohmarkt (1. September) und „Night Fever - Tribute to the Bee Gees“ (14. September). Den Abschluss bildet dann die neue „Holiday on Ice“-Show (13. bis 17. November). „Der Vorverkauf für alle Veranstaltungen läuft bereits auf Hochtouren“, so Lankes abschließend.

Passend dazu soll vor Beginn der Eis-Saison 2024 auch die Sanierung des EisSport- und EventParks abgeschlossen sein. 2019 habe man die Zusage vom „Bundesförderprogramm Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport Jugend und Kultur“ erhalten und damit auch den Startschuss gehabt, den EisSport- und EventPark auf den neuesten Stand der Technik zu heben, wie Geschäftsführer Bernd Schoenmackers berichtet. „Die Maßnahmen werden Ende September abgeschlossen sein“, weiß der Technische Leiter Tim Schummer. Aufgrund der Coronajahre gab es einige Verzögerungen. Bis 2021 habe man kleinere Maßnahmen vollzogen, bis 2024 seien nun 18 der 24 Sanierungsmaßnahmen bereits abgearbeitet. Vieles sei ‚hinter den Kulissen‘ passiert, wie Schummer´ erklärt. Heizungsanlage, das komplette Trinkwassersystem, das Gebäudeautomatisierungssystem, die Kälteanlage, die Bestuhlung oder die Sanierung der Betonflächen seien dabei nur einige Beispiele. „Im Innenbereich ist vieles neu, dass man auf den ersten Blick nicht sieht“; so Schummer. Die letzten Arbeiten ständen nun von Außen an. Türen und Fenster kommen neu, ein neuer beleuchteter Schriftzug vorne und an der Seite des Gebäudes sowie ein neuer Anstrich geben dem EisSport- und EventPark ein frische und moderne Optik, ohne den originären Charakter zu verändern.

„Damit sind wir auch für die kommenden Jahre bestens aufgestellt“, freut sich der Geschäftsführer.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Hex, hex mit Bibi Blocksberg
Aktuelles Musical „Alles wie verhext!“ am 28. April im Grefrather EisSport & EventPark Hex, hex mit Bibi Blocksberg
Aus dem Ressort