Kulturkreis der Wirtschaft Nettetal lädt ein Harfenklang bei Candlelight

Nettetal · Zu seinem 30. Geburtstag präsentiert der Kulturkreis der Wirtschaft in Nettetal (KdW) einen ganz besonderen Leckerbissen. Am Samstag, 16. September, gastiert das Harfenquartett „Arpalando“ mit seinem neuen Programm „jahresZeitenwandel“ zum „Candlelight“-Konzert ab 20 Uhr in der Alten Fabrik in Kaldenkirchen.

Das Harfenquartett Arparlando kommt zu einem „Candlelight“-Konzert in die Alte Fabrik in Kaldenkirchen.

Das Harfenquartett Arparlando kommt zu einem „Candlelight“-Konzert in die Alte Fabrik in Kaldenkirchen.

Foto: Ricarda Niks

Das Quartett Arparlando steht für Musik, die berührt. Mal verträumt, mal temperamentvoll. Die vier Musikerinnen, die sich während des Studiums in Detmold kennenlernten, ziehen mit ihren Harfen um die Welt und glänzen immer wieder mit vielseitigen Programmen.

Arrangements manch bekannter und unbekannter Melodien und eigene Kompositionen füllen das facettenreiche und farbenprächtige Repertoire dieser ungewöhnlichen Besetzung. Auf der Bühne zeigen sie ihr Können und bezaubern die Zuhörer*innen in Werken von Barock und Klassik bis hin zu feurigen spanischen Klängen.

In Kaldenkirchen präsentiert Arpalando bei Kerzenlicht sein neues Programm „jahresZeitenwandel“, welches zwei berühmte Werke neu interpretiert: „Die vier Jahreszeiten“ von Vivaldi und den Tango „Verano porteno“ (Sommer in Buenos Aires) von Piazolla. Während Vivaldi die Zuhörer sehr unmittelbar in die verschiedenen Stimmungen der Jahreszeiten entführt, bezieht sich Piazolla direkt auf Vivaldis Werk, indem er Barock-Themen in die Tangos mit einbindet. Das Harfenquartett Arparlando hat diese beiden Werke neu arrangiert und dabei die besonderen Ausdrucksmöglichkeiten und Klangeffekte der Harfe mit einbezogen.

Zusätzlich hat Arparlando eigene, zeitgenössische Kompositionen erschaffen, die direkten Bezug auf die Jahreszeiten von Vivaldi und Piazzolla nehmen und so noch einen weiteren Blick auf die Jahreszeiten und deren Wandel in der Gegenwart einnehmen.

Das Konzert startet um 20 Uhr. Der Einlass beginnt schon ab 19 Uhr. Es gibt keine reservierten Platzkarten. Für die Bewirtung in der Pause und nach dem Konzert ist gesorgt. Der Eintritt beträgt 20 Euro. Noch sind Eintrittskarten über www.kdw-nettetal.de, per E-Mail an mb@kdw-nettetal.de oder unter  0157/ 378 673 63 erhältlich.