LEADER-Förderung Umfeld der Burg Uda wird neu gestaltet

Kempen / Grefrath · Vier größere und sechzehn kleinere Projekte in der Region Mittlerer Niederrhein bekommen Zuschüsse aus dem „LEADER“-Programm. Dazu gehört auch die Umgestaltung des Geländes rund um die Burg Uda.

Das Umfeld der Burg Uda in Grefrath-Oedt wird mit Hilfe der Fördermittel neu gestaltet.

Das Umfeld der Burg Uda in Grefrath-Oedt wird mit Hilfe der Fördermittel neu gestaltet.

Foto: Kreis Viersen

Das größte Projekt beinhaltet eine Umfeldgestaltung an der Burg Uda, ebenfalls in Grefrath-Oedt. „Der Bereich soll für Radfahrer, Paddler, Camper und Anwohner attraktiver gestaltet werden“, teilt das LEADER-Regionalbüro mit. Touristen sollen hier Informationen über die Region und attraktive Ausflugsziele erhalten. Ergänzt wird das Angebot durch öffentliche Sanitäranlagen und eine ansprechende Bepflanzung. Die Gesamtprojektkosten liegen bei über 100.000 Euro.
„Die Burg Uda wird jetzt schon vielfältig genutzt. Es finden dort Märchenstunden für Kinder oder Hochzeiten statt. Viele Paddler starten von der Bootsanlegestelle ihre Tour. Wir möchten durch die Umgestaltung den Bereich noch attraktiver für Touristen, Camper, Radfahrer und natürlich die Anwohner gestalten“, so Laura Bürkert, Wirtschaftsförderin der Gemeinde Grefrath.

Außerdem sprach sich das Gremium für die Förderung eines multifunktionalen Sportfeldes für eine Grefrather Grundschule aus. Auf diesem Feld können die Kinder Fußball, Volleyball, Hockey oder Basketball spielen. Die Anlage soll auch außerhalb der Schulöffnungszeiten genutzt werden, sodass das Freizeitangebot für die Kinder in Grefrath-Oedt erweitert wird.

Ein weiteres Projekt ist ein Verweilplatz in Kempen Ziegelheide für Radfahrer und Wanderer. Es sollen Spielgeräte für Kinder, eine Unterstellmöglichkeit bei schlechtem Wetter, Sitzplätze, sowie eine Ladestation für E-Bikes gefördert werden. Der Platz liegt zentral zwischen den Kommunen Wachtendonk, Grefrath und Kempen.

Die Kleinprojektförderung gibt es einmal jährlich. Es werden Projekte ab 2.500 bis maximal 20.000 Euro gefördert. Bei der LEADER-Förderung liegt die maximale Fördersumme sogar bei 250.000 Euro. Die Fördermittel stammen aus dem EU-Haushalt und aus Mitteln des Landes Nordrhein-Westfalen.

Weitere Informationen gibt es beim LEADER Regionalmanagement, Tel. 02836 3149727, E-Mail info@lemini.de , und auf der Website www.lemini.de .