Ausstellung in Amern Hermann Bloch und Gast im Mühlenturm

Schwalmtal · In seiner 28. Ausstellung im Mühlenturm in Amern seit 1993 zeigt der Künstler Hermann Bloch vom 5. bis 12. Mai über 60 neue Zeichnungen und Malereien aus dem Zeitraum 2020 bis 2023.

Hermann Bloch, "Blaue Kreuze".

Hermann Bloch, "Blaue Kreuze".

Foto: Hermann Bloch

Zusätzlich werden auch einige ausgewählte Arbeiten aus früheren Jahrgängen zu sehen sein. Außerdem wird in diesem Jahr zum ersten Mal ein Gast die Ausstellung bereichern: Gisela Blotzki aus Elmpt wird mit über 30 Arbeiten aus den Bereichen Acrylmalerei, Cyanotypie und Collage vertreten sein.

Nach einer „Pause“ von viereinhalb Jahren kehrt der Künstler mit seinen Bildern in den Mühlenturm zurück. Die in diesem Zeitraum entstandenen 60 Zeichnungen und Malereien sind für Hermann Bloch eine untypisch niedrige Anzahl. Die sehr unterschiedlichen Arbeitsansätze sind auch in dieser Ausstellung prägend. Durch den langen Zeitraum und die teilweise sehr langen Pausen zwischen den zumeist nur kurzen Arbeitsphasen erwartet die Besucher*innen eine recht vielfätige und abwechlungsreiches Ausstellung. Die zumeist kleinen und mittleren Formate der neuen Jahrgänge werden durch größere Arbeiten aus früheren Ausstellungen ergänzt.

Tusche, Bunt- und Bleistifte, Kreiden, Acryl, Aquarell und Gouache sind in verschiedenen Mischtechniken auf Karton und anderen Bildgründen zu finden. Auch führt Bloch seit nunmehr acht Jahren die Serie weiter, bei der er digitale Datenträger (CDs) zu analogen Bildträgern umfunktioniert. Insgesamt bietet die Ausstellung von Hermann Bloch die Möglichkeit zu einer vielfältigen Reise in seine Figurenwelt.

Neben den ausgestellten Originalen wird auch eine große Auswahl an Reproduktionen angeboten. Die Besucher*innen können in zahlreichen Post- und Briefkarten mit Motiven des Künstlers stöbern und diese auch erstehen.

Die Ausstellung ist jeweils sonntags (5. und 12. Mai) von 11 bis 13 und 15 bis 19 Uhr geöffnet. Ausweichtermine zwischen den Sonntagen können unter 0160/ 99 56 48 14 vereinbart werden. Die Ausstellung wird an den Öffnungstagen und den möglichen Ausweichterminen von Hermann Bloch persönlich begleitet. Weitere Informationen auf www.hermannbloch.de.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort