Stoner-, Doom- und Fuzz-Rock Zweite Auflage für Atmoersphere-Festival

Moers · Am 25. Mai verspricht das Atmoersphere-Festival erneut ein unvergessliches Erlebnis mit faszinierenden Riffs und mitreißenden Rhythmen.

Macher und Unterstützer freuen sich auf Runde zwei - nächstes Jahr ist’s dann schon Tradition ...

Macher und Unterstützer freuen sich auf Runde zwei - nächstes Jahr ist’s dann schon Tradition ...

Foto: tw

„Was als lose Idee im Proberaum entstand, hat sich zu einem leidenschaftlichen Projekt entwickelt, das nun in die mit Spannung erwartete zweite Runde geht“, verkündet Organisator Tobias Bremshey mit leuchtenden Augen. „Fühlbare Musik mit Seele und Substanz für Menschen, die darin eintauchen wollen - das ist und bleibt unser Antrieb.“

Im diesjährigen Lineup mit dabei sind: Submarine on Mars mit instrumentalem Stonerrock, Scorched Oak mit female fronted Doomrock, Kosmodrom mit instrumentalem Spacerock, Glasgow Coma Scale mit energiegeladenem Postrock und Cameldriver mit sandigem Desertrock - Tobias Bremshey: „Wir fegen danach durch.“

Das Festival bietet jedoch nicht nur großartige Musik, sondern auch einen Blick hinter die Kulissen. Björn Steinhoff, Musiker und Mitglied des Orga-Teams seit der ersten Stunde, wird am Festivaltag erstmals einen Workshop für musikbegeisterte Jugendliche anbieten. Der Workshop beschäftigt sich mit dem Thema Komposition und Arrangement im Stoner-/Desertrock und seinen genrespezifischen Sounds. Instrumente (Gitarre, Bass, Schlagzeug, PA) werden bereitgestellt, um den Jugendlichen ein praktisches Erlebnis zu bieten.

Einlass zum zweiten Atmoersphere ist - früher. „Letztes Jahr hat die letzte Band viel zu spät gespielt“, sagt Björn, und Tobias ergänzt: „Diesmal haben wir’s so durchgetaktet, dass um zwölf Uhr Schluss ist und die Leute noch über Duisburg und so nach Hause kommen.“ Denn die Macher rechnen mit Besuchern aus dem ganzen Ruhrgebiet wie vom Niederrhein und aus Holland. Also: Einlass ab 16.30 Uhr!

Meistgelesen
Blitztor auf RTV-Kunstrasen
RTV B-Jugend Kicker Lucien Enrico Adler schreibt auf neuem Kunstrasen Geschichte Blitztor auf RTV-Kunstrasen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort