Lesung mit Kultautorin Susanne Goga Heikles Thema aus den 20-ern

Korschenbroich · Auf Einladung des Korschenbroich liest e.V. ist Susanne Goga am Donnerstag, 11. Juli, 19.30 Uhr, im Korschenbroicher Kulturbahnhof zu Gast und stellt ihren aktuellen Roman und die Hintergründe ihrer Recherchen vor.

Susanna Goga liest am 11. Juli im Kulturbahnhof Korschenbroich aus „Der Teufel von Tempelhof“.

Susanna Goga liest am 11. Juli im Kulturbahnhof Korschenbroich aus „Der Teufel von Tempelhof“.

Foto: Thomas Rabsch

Die Leo-Wechsler-Krimis von Susanne Goga haben längst Kultstatus. Angesiedelt im Berlin der späten 1920er Jahre, liefern sie spannende, atmosphärisch dichte und mit großer Eindringlichkeit erzählte Kriminalfälle. Zugleich rücken sie wenig bekannte historische Facetten in den Mittelpunkt. Jetzt hat die Mönchengladbacher Autorin den neunten Fall für ihren Berliner Kommissar veröffentlicht. „Der Teufel von Tempelhof“ greift ein besonders heikles, zudem bislang nahezu unbekanntes Thema auf: die medizinische Praxis jener Zeit und die höchst dubiosen und geradezu ungeheuerlichen Behandlungsmethoden an (jungen) Frauen. Auf Einladung des Korschenbroich liest e.V. ist Susanne Goga am Donnerstag, 11. Juli, 19.30 Uhr, im Korschenbroicher Kulturbahnhof zu Gast und stellt ihren aktuellen Roman und die Hintergründe ihrer Recherchen vor.

Der in der Kritik bereits als einer der „stärksten Krimis“ innerhalb der Erfolgsreihe gefeierte Roman stellt Leo Wechsler vor eine große Herausforderung: Denn bei dem in einer Grünanlage am Ufer des Gewässers Blanke Hölle aufgefundene Toten handelt es sich um Dr. Ferdinand Clasen, der in der Nähe in einem Haus wohnte, das im Volksmund Spukvilla genannt wird. Es finden sich Hinweise darauf, dass Dr. Clasen sehr freigiebig mit der Verordnung von Medikamenten umging, solange sein Honorar stimmte… Eine weitere Spur führt zum Kloster vom Guten Hirten im benachbarten Marienfelde, das ein Erziehungsheim für Mädchen unterhält. Clasen hatte dort einen Kollegen bei der ärztlichen Versorgung unterstützt. Dort ist eine junge Frau verschwunden, die von ihm behandelt werden sollte…

Der Eintritt beträgt 10 Euro. Karten gibt es in der Buchhandlung Barbers in Korschenbroich, Hannengasse 2 (02161/ 99 99 84 9).