Nachbarschaftsfest und Konzert Das TiG öffnet seine Pforten

Eicken · Seit September sind Julia und Celine Schaible die neuen Betreiberinnen des „Theater im Gründungshaus“ (TiG) in Eicken. Am Freitag, 15. Dezember, stellen sie sich mit Glühwein und Livemusik ihrer Nachbarschaft vor.

 Céline Schaible (l.) und Julia Erkelenz sind die neuen Betreiberinnen im Theater im Gründungshaus (TiG).

Céline Schaible (l.) und Julia Erkelenz sind die neuen Betreiberinnen im Theater im Gründungshaus (TiG).

Foto: Andreas Baum

Bislang war es ein Warm-up, ab dem neuen Jahr wird es ernst: Seit September 2023 sind Cèline und Julia Schaible die neuen Inhaberinnen des traditionsreichen „Theater im Gründungshaus“, besser bekannt als TiG im Mönchengladbacher Stadtteil Eicken. Im neuen Jahr wollen die beiden jungen Quereinsteigerinnen richtig durchstarten: mit einem Kabarett- und Musikprogramm, einer neuen Popup-Comedyreihe und eine Tagesgastronomie.

Die neuen Betreiberinnen möchten ihre Türen öffnen und vorrangig lokalen Künstler:innen eine Bühne bieten. So finden ab der nächsten Spielzeit 2024 auch Theater, Kunst und Tanz im TiG statt. Dazu rufen die beiden aktiv auf, Anfragen aller Art per Mail einzureichen.

Getreu dem Motto „Einen TiG näher“ laden Julia und Céline Schaible am 15. Dezember ab 17 Uhr alle Nachbarn und Interessierten zum Zusammenkommen und Kennenlernen ein. Der Eintritt ins TiG ist frei, als Highlight wird es ein Hutkonzert der Mönchengladbacher Band „Goblins of Saint Vith“ geben.  Bei dieser Gelegenheit kann nicht nur das Haus sowie das Team des TiG beschnuppert werden. Außerdem gibt es einen kleinen Vorgeschmack auf die geplante Tagesgastronomie, die im Frühjahr 2024 installiert wird.