Meerbusch steigt wieder aufs Rad Rad-Nacht führt nach Strümp

Meerbusch · Meerbuscher Fahrrad-Fans dürfen sich auf nächste Woche freuen. Am Freitag, 7. Juni, steigt nämlich die fünfte ­Meerbuscher Rad-Nacht – inklusive eines geselligen Finales in Strümp.

Die Meerbuscher Rad-Nacht (hier durchquert der gelbe Lindwurm 2022 den Nierster Dorfkern) erfreut sich steigender Beliebtheit. Diesmal wird es erstmals ein geselliges Abschluss-Event mit Live-Musik in Strümp geben.

Die Meerbuscher Rad-Nacht (hier durchquert der gelbe Lindwurm 2022 den Nierster Dorfkern) erfreut sich steigender Beliebtheit. Diesmal wird es erstmals ein geselliges Abschluss-Event mit Live-Musik in Strümp geben.

Foto: Stadt Meerbusch

Auf Hauptverkehrsstraßen wird entspannt geradelt – und zwar ohne rote Ampeln und kreuzende Autos. Natürlich sind auch landschaftlich reizvolle Passagen über Wirtschaftswege dabei. Auf dem Schützenplatz in Osterath beginnend führt die Route zunächst durch Büderich, über den Böhler-Radweg, durch die Altrheinschlinge über Ilverich und Lank-Latum bis nach Strümp. Feuerwehr und Polizei Meerbusch sperren die komplette Fahrtstrecke ab und eskortieren die Radfahrer. „Das wird ein exklusives Erlebnis für die ganze Familie, das sich bei uns nur einmal im Jahr bietet“, so Stadtsprecher Michael Gorgs.

Achtung: Der Startschuss durch Bürgermeister Christian Bommers fällt in diesem Jahr eine halbe Stunde früher als bisher. Bereits um 17.30 Uhr wird sich der gelbe Lindwurm aus fröhlich gestimmten Radlerinnen und Radlern aller Altersgruppen in Bewegung setzen. Der Grund: Zum Abschluss der rund 25 Kilometer langen Rundtour durch Meerbusch gibt es erstmals ein geselliges Finale mit Live-Musik, Imbiss und kühlen Getränken. Ort des Geschehens wird der Platz an der Kirche St. Franziskus im Stadtteil Strümp sein.

Die Stabsstelle Umwelt und Klima und das Referat für Öffentlichkeitsarbeit der Stadt haben sich frühzeitig mit dem Bürgerverein „Kleene Strömper“ zusammengetan, um gemeinsam ein rundum schönes Abschluss-Event für die Rad-Nacht auf die Beine zu stellen. „So lohnt es sich auf jeden Fall, die schöne Rundtour bis zum Ende mitzufahren“, sagt der Tour-Organisator der Stadt, Gaetano D’Angelo. Die „Rad-Nacht-Abschlussparty“ beginnt um 19 Uhr. Teilnehmen dürfen natürlich auch alle, die nicht Rad fahren, sondern einfach nur mitfeiern möchten. Rebecca Möller, Vorsitzende der „Kleene Strömper“, möchte mit dem Verein dafür sorgen, dass sich die bunte Rad-Community rundum wohlfühlt in Strümp: „Wir sind stolz, erstmals Zielort der Rad-Nacht zu sein und freuen uns auf einen geselligen Abend.“

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort