Niederkrüchten-Elmpt Feuer in der Flüchtlingsunterkunft

Nierderkrüchten · Am Donnerstag mussten Polizei und Feuerwehr zweimal zur Notunterkunft für Flüchtlinge auf der Roermonder Straße in Niederkrüchten-Elmpt ausrücken, da es dort brannte. Um 16.30 Uhr kam es in einem Zimmer zum Brand einer Matratze.

 In der Flüchtlingsunterkunft an der Roermonder Straße in Elmpt hat es am Donnerstag gleich zweimal gebrannt.

In der Flüchtlingsunterkunft an der Roermonder Straße in Elmpt hat es am Donnerstag gleich zweimal gebrannt.

Foto: Heike Ahlen

Zwei Mitarbeiter wurden leicht verletzt, blieben aber dienstfähig. Um 20.10 Uhr brannte erneut eine Matratze in einem anderen Raum in der Unterkunft. Durch das Einatmen von Rauchgas wurden drei Mitarbeiter verletzt, die im Krankenhaus behandelt wurden. Gebäudeschaden entstand nicht.

Nach erstem Erkenntnisstand dürften die Brände vorsätzlich gelegt worden sein. Die Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen. Derzeit gibt es keine Hinweise auf ein fremdenfeindliches Motiv. Die Ermittlungen dauern an.