Polizeiwache Willich mit neuem Chef Neuer Leiter der Polizeiwache

Willich · Mit Bert Nolden hat die Polizeiwache in Willich seit dem 13. Mai einen neuen Leiter.

Bert Nolden steht von nun an der Polizeiwache in Willich vor.

Bert Nolden steht von nun an der Polizeiwache in Willich vor.

Foto: Polizei

Zur Wache Willich gehören die Bezirksdienste in Willich, Schiefbahn, Anrath und Neersen. Ebenfalls zur Wache Willich gehören die Kolleginnen und Kollegen des Schwerpunktdienstes sowie die Diensthund-Staffel der Kreispolizeibehörde Viersen. Bisher stand allen Dienststellen Polizeihauptkommissars Markus Schmitz vor. Seit dem 13. Mai ist nun Polizeihauptkommissar Bert Nolden neuer Leiter der Willicher Wache und damit auch neuer Regionalbeauftragter.

„Mein dienstliches Ziel war immer, einmal eine Wache zu leiten“, so PHK Bert Nolden. „Auch freue ich mich auf die neue Herausforderung als Regionalbeauftragter und auf die Zusammenarbeit mit der Stadt Willich.“

Bis PHK Nolden in Willich Wachleiter wurde, hat er viel gesehen: Nach seinem Studium arbeitete er zwölf Jahre lang in Düsseldorf. Zunächst in der Altstadt eingesetzt, wurde er auf einer anderen Wache Wachdienstführer und später Dienstgruppenleiter in Wersten. Er wechselte dann zu den Einsatztrainern, bildete die Kolleginnen und Kollegen für die täglichen Herausforderungen fort.

Im Jahr 2009 wechselte Bert Nolden in den Kreis Viersen und startete im Team der Einsatztrainer. Danach war er als Personalwerber zuständig – auch für die vielen Studierenden, die im Kreis Viersen ihre praktische Ausbildung erfahren durften. Er war IT-Sicherheitsbeauftragter und zuletzt Dienstgruppenleiter in der Wache Kempen.

Der 56-jährige Hauptkommissar wuchs in Essen auf, ist verheiratet und wohnt mit seiner Familie seit 20 Jahren in Tönisvorst. Die Familie steht auch in der Freizeit an erster Stelle. Daneben kümmert sich Bert Nolden um sein Haus und um seinen Garten.