Genuss Im Zeichen von Herbst und Ernte

Dülken · Traditionell am Tag der Deutschen Einheit, Dienstag, 3. Oktober, lädt der Stadtteil Dülken zu seinem 12. Herbstmarkt für regionale und ungewöhnliche Spezialitäten ein.

Viel wird beim Herbstmarkt geboten.

Viel wird beim Herbstmarkt geboten.

Foto: Veranstalter

. Der Alte Markt steht von 11 bis 18 Uhr im Zeichen von Herbst, Ernte und Genuss. Organisiert wird der beliebte Spezialitäten-Markt von Thomas Kohlhaas in Zusammenarbeit mit dem Citymanagement der Stadt Viersen. Unterstützung leisten das Unternehmen Moos-Butzen und die Volksbank Viersen.

„Der Dülkener Herbstmarkt wächst. Mittlerweile sind es 36 Stände“, sagt Thomas Kohlhaas. Nach der Devise „Alles was gut riecht, schmeckt und vorher gewachsen ist“ gibt es Feines für Auge, Nase und Gaumen. Im Angebot sind Met-Sorten, Käsespezialitäten und Marmeladen, aber auch Seifen, Wolle und Wollartikel.

Das Planungsteam legt viel Wert auf außergewöhnliche Dinge und handwerkliche Produktion. Zu erwerben sind Walnuss-Produkte, Kräuter, eingelegte Gurken, Honig und aromatische Kaffeesorten, außerdem Nudeln und Dips aus hauseigener Herstellung. Verschiedene Mehl-Typen und Backmischungen sind in der Auslage, außerdem Oliven-Produkte, Salami und Schinken, Getränke einer Kornbrennerei aus Schwalmtal und einer Dülkener Weinhandlung.

Auf dem Alten Markt wird Bier einer Kleinbrauerei aus Nettetal ausgeschenkt. Der Kürbishof Mertens bietet eine Auswahl an Speisekürbissen. Kinder können Zierkürbisse gestalten und bemalen. Floristikbetriebe und Staudengärtnereien stellen Besonderheiten für den herbstlichen Garten vor. Tische und Bänke stehen bereit. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.