Ausgezeichnete Schule Zeichen der Vielfalt und der Toleranz

Bracht · Das Netzwerk „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ im Kreis Viersen wächst weiter an.

Die Grundschule Bracht wurde jetzt ausgezeichnet.

Die Grundschule Bracht wurde jetzt ausgezeichnet.

Foto: Grundschule Bracht

. Kürzlich feierte die Katholische Grundschule Bracht im Rahmen eines Schulhoffestes ihre Titelverleihung zur „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“.

Mit dem Beitritt der Katholischen Grundschule Bracht sind nun zwei Grundschulen wie auch eine Gesamtschule Teil des Netzwerkes in der Gemeinde Brüggen. Im gesamtem Kreis Viersen gehören schulformübergreifend nun 23 Courage-Schulen dem Netzwerk an. Der ehemalige Schulleiter der Katholischen Grundschule Bracht, Heinz Houbertz, übernimmt die Patenschaft für die Netzwerkschule. „Wir wollen allen Schüler*innen an unserer Schule einen Ort des Miteinanders in Toleranz und der Wertschätzung geben. Ausgrenzung und Diskriminierung haben hier keinen Platz“, erläutert die stellvertretende Schulleiterin Melanie Pohl. Auch Schulleiter Thomas Schuck bekräftigte diese Aussage bei der Verleihung am 22. September: „Wir wollen die Mitgliedschaft im Schulnetzwerk nutzen, um ein sichtbares Zeichen der Vielfalt und Toleranz nach außen zu dokumentieren.“

Das Kommunale Integrationszentrum (KI) des Kreises Viersen ist für die Regionalkoordination des Projekts „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ im Kreis Viersen zuständig. Michael Sönnert, des KI Kreis Viersen, begleitete die Grundschule auf ihrem Weg eine Courage-Schule zu werden.