Für Gartenliebhaber Zum 14. Mal Dülkener Gartenlust

Dülken · Die Dülkener Gartenlust ist für Pflanzenbegeisterte mittlerweile eine feste Größe im Kalender. Bereits zum 14. Mal öffnen Privatleute ihre grünen Refugien.

 Gärten öffnen und gewähren Einblicke.

Gärten öffnen und gewähren Einblicke.

Foto: pixabay

. Dieses Jahr sind die Gärten, erstmalig an zwei Tagen geöffnet, am 8. und 11. Juni, jeweils zwischen 12 und 18 Uhr. Die teilnehmenden Gärten haben unterschiedliche Öffnungstage, am Donnerstag, 8. Juni, können vier Gärten besichtigt werden, am Sonntag, 11.Juni, sind es fünf.

Ungewöhnliche Gehölze, schöne Kletterpflanzen, Rosen, Allium und viele besondere Stauden präsentieren die Vielfalt der teilnehmenden Gärten. Üppige Beete, Teiche und gemütliche Sitzplätze geben den Gästen Anregungen für eigene Planungen. Zum ersten Mal ist Familie Schmitz mit ihrem farbenreichen Staudengarten in Boisheim dabei. Alle sieben Stationen eignen sich gut für eine gemütliche Fahrradtour, denn Pkw-Parkplätze sind rar oder nicht vorhanden.

Der Eintritt in die Gärten ist kostenfrei, es werden aber wieder Spenden-Gießkannen aufgestellt. Aus aktuellem Anlass bitten die Gartenbesitzenden um Unterstützung für den Verein „Freunde von Kanew“ der die ukrainische Partnerstadt von Viersen mit Hilfsgüter versorgt.

Die Teilnehmenden am 8. Juni sind „Farbenreicher Staudengarten“

Familie Schmitz, Alt-Breiler-Weg 5, Boisheim; „Achter het muurtje“

Angela Klein-Kohlhaas, Thomas Kohlhaas, Tilburger Straße 10.

Am 8. und 11. Juni sind dabei: „Romantischer Landgarten“, Familie Jennen, Waldnieler Str. 88; „Gartenflair“, Susanne Krein, Klaus Kemkowski, Boisheimer Straße 130.

Nur am 11.Juni präsentieren sich: „Kleines Gartenglück“, Christiane und Michael Kamps, Netter Kirchweg 16; „Gartenliebe“, Familie Schouren, Talstraße 10; „Taxus, Buchs und Buche“, Familie Tenbrock, Sanddornweg 14.