Nachwuchsspieler Niclas Focks und Carl Konze Pinguine nehmen Youngster unter Vertrag

Krefeld · Die Krefeld Pinguine haben den 17-jährigen Stürmer Niclas Focks und den 19-jährigen Verteidiger Carl Konze unter Vertrag genommen. Beide Youngster stammen aus der DNL-Mannschaft des Krefelder EV 1981 und erhalten einen U21-Fördervertrag für die DEL2.

Niclas Focks (links) und Carl Konze. Foto: KEV Pinguine

Niclas Focks (links) und Carl Konze. Foto: KEV Pinguine

Foto: KEV Pinguine

Niclas Focks: „Es ist eine große Ehre für mich, meinen ersten Schritt bei den Profis hier in Krefeld machen zu dürfen. Ich habe die Pinguine schon als Kind verfolgt und freue mich daher sehr über die Gelegenheit.

Ich werde mit interessanten Spielern zusammenarbeiten und versuchen viel zu lernen.

Ich mache mir auf dem Eis gerne die Hände schmutzig und arbeite jedes Spiel und jedes Training daran, meine Fähigkeiten zu verbessern.

Der Unterschied zu den Profis sind jedoch Welten und ich muss auf und neben dem Eis lernen, wie man sich als Profi verhält und weiterkommt. Ich merke eine aufgeregte Freude, möchte mich beweisen und Vollgas geben.“

Carl Konze: „Der Vertrag bei den Krefeld Pinguinen ist meine Chance, die ersten Erfahrungen als Profi zu sammeln.

In der Kabine sind mit Christian Ehrhoff, Alexander Weiß, Marcel Müller und vielen anderen sehr erfahrene Spieler, von denen ich lernen möchte. Boris Blank kenne ich auch noch aus meiner Zeit in Iserlohn.

Ich weiß, dass ich für meinen Platz im Lineup kämpfen muss. Insbesondere auf diesem Level gilt es defensiv sicher zu stehen und einen guten Aufbaupass spielen zu können. Da ich lange Zeit auch im Sturm eingesetzt wurde, kenne ich beide Seiten des Eises und hoffe, dass ich dies bei den Profis zu meinem Vorteil ausspielen kann.“

Sowohl Focks als auch Konze waren in der abgelaufenen Saison sowohl in der DNL als auch in der Oberliga für den KEV 81 im Einsatz.

Focks erzielte dabei wettbewerbsübergreifend in 34 Spielen 21 Punkte (8 Tore, 13 Vorlagen), Konze in 43 Spielen 39 Punkte (15 Tore, 24 Vorlagen).

Focks freute sich zusätzlich über eine Nominierung zur U18-Weltmeisterschaft in der Schweiz. Eine Ehre, die auch Konze im Vorjahr zu Teil wurde.