Vluyner Klompenfreunde Klompenkönigspaar zu Gast im Rathaus

Neukirchen-Vluyn · Es ist Tradition: Immer zum Ende der Regentschaft trägt sich das Klompenkönigspaar in das Gästebuch der Stadt Neukirchen-Vluyn ein. Im Gespräch mit dem Extra-Tipp am Sonntag blicken Thomas Ippen und Anja Reimann auf ein aufregendes Jahr voller Highlights zurück.

Das Klompenkönigspaar Thomas Ippen und Anja Reimann mit (v.l.) Bürgermeister Ralf Köpke und Holger Teller (Vorsitzender der Vluyner Klompenfreunde)

Das Klompenkönigspaar Thomas Ippen und Anja Reimann mit (v.l.) Bürgermeister Ralf Köpke und Holger Teller (Vorsitzender der Vluyner Klompenfreunde)

Foto: cb

Wenn Holger Teller auf dem Klompenball mit der 3.400 g schweren Kuhkette durch die Menge schreitet, ist die Spannung kaum auszuhalten. Wer wird das neue Klompenkönigspaar? Der Vorsitzende der Vluyner Klompenfreunde hält mal hier, mal dort, deutet an, Applaus will einsetzen, aber er zieht weiter ... Es ist das bestgehütete Geheimnis Neukirchen-Vluyns, das gelüftet wird, sobald die Kette ihren Träger gefunden hat. „Ein unbeschreiblicher Moment“, erinnert sich Thomas Ippen an die Krönungszeremonie im vergangenen Jahr zurück: „Das ist das absolute Highlight. Wenn dir die Kette umgelegt wird, ist das einfach der schönste Moment, da kommt sonst fast nichts mit.“ Thomas Ippen und Anja Reimann wussten schon, dass sie Klompenkönigspaar werden. Das hat Holger Teller mit den beiden ca. ein dreiviertel Jahr vorher besprochen. Der König von 2010, dessen Großvater die Klompenfreunde 1950 ins Leben gerufen hat, entscheidet stets, wer für das Amt in Frage kommt. Die Voraussetzung: Vluyner oder Neufelder sein und Spaß am Brauchtum haben. Und Verschwiegenheit. Denn das Geheimnis für sich zu behalten, erfordert Nerven. Nicht mal die Kinder wussten Bescheid. „Das war schon mega spannend“, erzählt die amtierende Klompenkönigin, „und als dann meine Tochter plötzlich nicht mit zum Klompenball wollte, wurde ich echt nervös.“ Zum Glück überlegte sie es sich noch anders und erlebte wie Mama gekrönt wurde.

Es folgte ein aufregendes Jahr mit vielen Highlights: eine Radtour mit Grillabend im heimischen Garten, eine Bustour, ein Glühweinabend, die Teilnahme mit eigenem Wagen am Rosenmontagszug und viele weitere Aktivitäten in der Gemeinschaft. Besonders gerne denken beide auch an das Badewannenrennen im Bettenkamper Meer zurück: Vier Teams, verkleidet als Neptun oder Meerjungfrau, nehmen teil, viele Klompenfreunde sind zum Anfeuern gekommen. Oder die Begeisterung der 4. Klässler der Pestalozzi-Grundschule, die dieses Jahr beim alljährlichen Wettbewerb Klompenrohlinge gestalteten und viel über das Brauchtum erfuhren.

Highlight ist aber auch das Gefühl, welches die letzten Monate gewachsen ist: „Es ist klar geworden, wie viele Freunde man hat. Das tut so gut in einer Zeit, wo das keine Selbstverständlichkeit mehr ist“, sagt Anja Reimann. Ohne Freunde würde es auch nicht gehen. Denn Klompenkönigspaar zu sein, bedeutet auch Pflichten und Arbeit. Zum Beispiel im Vorfeld des Klompenballs: Haus bekränzen, Zugweg schmücken, Frühstück für 400 Personen zubereiten. „Sogar meine Handballer und Turner helfen mit“, erzählt Anja Reimann, die am Montag die Ehrennadel u.a. für ihre Verdienste beim SV Neukirchen erhalten hat. Überhaupt: Die Unterstützung im gesamten Jahr sei großartig gewesen. Eine kurze Nachricht in die 120 Personen starke Klompenfriends and Family Whats-App Gruppe und Hilfe naht.

„Ihr habt wirklich gute Arbeit geleistet. Ich bin stolz, dass wir diese Tradition haben und ihr sie auch an die jungen Leute weitergetragen habt“, lobt Ralf Köpke, nachdem die Tinte im Gästebuch getrocknet und das Foto im Kasten ist. Auch der Bürgermeister wird am Kirmesmontag, 27. Mai, in die Klompen schlüpfen und sich um 8 Uhr morgens mit den Klompenfreunden am Schulplatz treffen. Von dort geht’s zum großen Frühstück bei den scheidenden Regenten – 400 Leute werden erwartet. Diese ziehen dann nach der Stärkung zum Festzelt, wo um 11 Uhr der Klompenball beginnt. Dort werden die Insignien abgegeben und Holger Teller seines Amtes walten. Ein bisschen Wehmut schwingt mit, wenn Thomas und Anja an diesen Moment denken. „Wir haben die Zeit wahnsinnig genossen“, sagt der scheidende König, „aber wir freuen uns auch für unsere Nachfolger.“

Diese werden dann in einer ganz besonderen Saison regieren, denn 2025 werden 75 Jahre Klompenfreunde gefeiert. Großer Festumzug am Sonntag, eine Jubiläumszeitschrift – die Vorbereitungen laufen bereits. Und worauf sie sich noch freuen können, fasst Anja Reimann in zwei Wörtern zusammen: „Die Gemeinschaft!“

Die Klompenfreunde sind kein Verein, sondern eine Interessensgemeinschaft, die jedem offen steht. Wer Klompen braucht, kann sich an die Klompenapotheke oder den Raiffaisenmarkt in Niep wenden. Beim Marsch zum Königspaar ist das Tragen der Klompen Pflicht. Der Klompenball findet am Kirmesmontag, 27. Mai, ab 11 Uhr statt, gefeiert wird den ganzen Tag

Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort