Kulturausschuss Grafschafter Karneval Enno Kramer ist der neue Präsident

Niederrhein · Nach dem Tod des langjährigen Präsidenten Hans Kitzhofer, der am 8. März dieses Jahres verstorben ist, steuerten die beiden Vizepräsidenten Rainer Fischer und Joachim Fenger den Kulturausschuss Grafschafter Karneval (KGK) durch den Rest der Session.

Enno Kramer wurde mit großer Mehrheit von den Mitgliedsvereinen zum neuen Präsidenten gewählt.

Enno Kramer wurde mit großer Mehrheit von den Mitgliedsvereinen zum neuen Präsidenten gewählt.

Foto: Nussbaum

Ende Mai wurde dann schließlich Enno Kramer auf der Jahreshauptversammlung des KGK mit großer Mehrheit von den Mitgliedsvereinen zum neuen Präsidenten gewählt. Bis zur Neuwahl des gesamten Vorstandes im nächsten Jahr führt Enno Kramer jetzt die Narren in der alten Grafschaft Moers an.

Mit seinen 62 Jahren verfüge er über die entsprechende Erfahrung, als auch notwendige Reife und Weitblick, um nun die Nachfolge von Hansi Kitzhofer antreten zu können, heißt es in der Pressemitteilung.

Enno Kramer ist am 19.04.1961 in Emden (Norddeutschland) zur Welt gekommen und auch dort aufgewachsen. Der Liebe wegen verschlug es Enno in den 80ern nach Moers. Hier gründete er ein erfolgreiches Transportunternehmen, das er inzwischen veräußerte, um sich angenehmeren Dingen - nicht zuletzt dem Karneval - intensiver widmen zu können.

Wie ist nun der Ostfriese Enno zum Karneval gekommen? Als Jörg Thiel zum Prinzen der Session 2012 / 13 gewählt worden war, half er ihm an der Standarte aus und wurde als Mitglied des Prinzenteams vollends vom Karnevalsvirus infiziert. In der darauffolgenden Session 2013 / 14 wurde er selber zu Prinz Enno I gekürt und zog unter dem Motto „Karneval, ♥ das gefällt uns“ mit seinem Team durch die Säle. Dem Karneval ist er seitdem treu geblieben. 2018 ist er zum Geschäftsführer in den Kulturausschuss Grafschafter Karneval berufen worden.

Der tatkräftige und verbindliche Mensch Enno Kramer freut sich auf seine Aufgabe, die keine leichte wird. Am Herzen liegt dem Präsidenten die zukünftig stärkere Einbindung der Gesellschaften in die Großveranstaltungen und eine bessere Abstimmung in der Zusammenarbeit mit den Prinzenpaaren. Gerne würde er auch den Karneval gemeinsam mit den Vereinen für ein größeres Publikum zugänglicher machen. Ebenso müsse die Finanzierung des Nelkensamstagszuges aus seiner Sicht neu überdacht werden.

Nun kann der Kulturausschuss Grafschafter Karneval mit vereinten Kräften in die neue Session starten. Die Sommerfeste der Gesellschaften sind bereits in vollem Gange und das designierte Prinzenpaar Manuel I. und Melanie I. hat den Prinzenvertrag mit dem KGK unterschrieben.

Meistgelesen
Blitztor auf RTV-Kunstrasen
RTV B-Jugend Kicker Lucien Enrico Adler schreibt auf neuem Kunstrasen Geschichte Blitztor auf RTV-Kunstrasen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort