Galerietheater Zons in Lank Unterhaltsame Ermittlungen im „Irrenhaus“

Lank · Nach erfolgreichen Auftritten in den Vorjahren zeigt das Galerietheater bald seine neueste Produktion „Des Wahnsinns fette Beute“, eine Krimikomödie von Thomas Brückner unter der Regie von Stefan Filipiak, im Forum Wasserturm in Lank.

 Im neuen Stück des Galerietheaters Zons muss eine Kommissarin unter „Verrückten“ ein Verbrechen aufklären. Auch in Lank ist „Des Wahnsinns fette Beute“ zu sehen.

Im neuen Stück des Galerietheaters Zons muss eine Kommissarin unter „Verrückten“ ein Verbrechen aufklären. Auch in Lank ist „Des Wahnsinns fette Beute“ zu sehen.

Foto: Stefan Filipiak

In einem kleinen Sanatorium betreut der engagierte Psychiater Dr. Salomon ganz spezielle Fälle: Elke, die unvermittelt in Roman- und Filmrollen schlüpft, Gudrun, die überall Verschwörungen wittert, und Rumpelpoetin Wilma Busch, vermeintliche Nachfahrin des großen Wilhelm Busch. Doch die „heile Welt der Verrückten“ gerät in akute Gefahr durch die Pläne eines lokalen Bauunternehmers, der großes Potenzial in der mondänen Gründerzeit-Villa wittert. Wie es scheint, können Dr. Salomon und sein Pflegepersonal, das sich für alte Edgar-Wallace-Filmen begeistert, die Schließungspläne nicht abwenden – bis die erste der daran Beteiligten unter mysteriösen Umständen aus dem Leben scheidet. Kommissarin Pohl ermittelt im „Irrenhaus“ unter erschwerten Bedingungen…

Das Stück wird am Freitag, 22. September, um 20 Uhr (Einlass 19.30 Uhr) im Forum Wasserturm, Rheinstraße 10 in Lank, aufgeführt. Der Eintrittspreis beträgt 16 Euro. Kartenvorverkauf in der Buchhandlung Mrs. Books, Hauptstraße 35 in Lank, über die Karten-Hotline unter 02159/91 62 51 oder über info@galerietheater.de