Am 23. Dezember Weihnachtssingen auf der Rennbahn

Krefeld · Am 23. Dezember 2022 lädt der Krefelder Rennclub endlich wieder zum gemeinsamen Weihnachtssingen in wundervollen Atmosphäre ein.

 Das Weihnachtssingen auf der Rennbahn hat inzwischen Tradition.

Das Weihnachtssingen auf der Rennbahn hat inzwischen Tradition.

Foto: samla.de

Darüber freuen sich alle Beteiligten, denn dann herrscht eine besondere Stimmung auf der Krefelder Galopprennbahn. Ab 16 Uhr ist Einlass und freie Platzwahl auf der Haupttribüne, der Eintritt ist wie immer kostenfrei. Unterstützt wird der Rennclub von den eigenen Mitgliedern, die Liederhefte und leckere Weckmänner verteilen. Die Bürgerstiftung Krefeld hat es sich nicht nehmen lassen, für den Lichterzauber zu sorgen und beschenkt die Gäste mit einem Kerzenbecher. Und wer sich vor dem Singen noch stärken möchte, kommt nicht zu kurz. Der Rotary Club Krefeld verkauft Glühwein zugunsten der Regenbogenschule in Krefeld. Das Kinderheim Kastanienhof lädt zu süßen Waffeln ein.  Dann kann es losgehen: Um 17 Uhr begrüßt Moderator Peter Hoebertz die Gäste und stimmt mit dem Gitarristen Joe Froebe das erste Weihnachtslied an. In Begleitung des Schönwasser Chor Krefeld und des Schulchor der Katholischen Grundschule an der Burg singen alle gemeinsam 14 Weihnachtslieder. Der Weihnachtszauber kurz vor dem Heiligen Abend hat begonnen. Auch in diesem Jahr liest Oberbürgermeister Frank Meyer die Weihnachtsgeschichte und wünscht allen Krefelderinnen und Krefeldern auf diesem Weg ein frohes Weihnachtsfest.

 Auch wenn es auf der Tribüne dank der Sitzkissen der SWK Stadtwerke Krefeld gemütlich wird, empfiehlt der Rennclub warme Kleidung und eine Decke. Bei entsprechender Wetterlage ist auch ein Regenschirm sinnvoll, sollten einige Gäste stehen müssen. Denn das Krefelder Weihnachtssingen auf der Rennbahn erfreut sich von Jahr zu Jahr größerer Beliebtheit. Und wer einmal dabei gewesen ist, weiß warum. Schöner kann das Weihnachtsfest kaum beginnen.