Verschiedene Schwerpunktthemen Spaziergang im Quartier

Folgende Themen gibt es beim Quartiersspaziergang in Schiefbahn: Jahnplatz in Schiefbahn, Wohnmobil-Problematik und Nachbarschaftsfest.

 Der Jahnplatz in Schiefbahn aus der Luft. Er steht im Zentrum des Spaziergangs.

Der Jahnplatz in Schiefbahn aus der Luft. Er steht im Zentrum des Spaziergangs.

Foto: Stadt Willich

Zu einem Quartiersspaziergang lädt Jeannette Gniot vom Quartiersmanagement im Netzwerk Schiefbahn ein: Am Mittwoch, 8. November, soll es um die Themen „Jahnplatz in Schiefbahn, Wohnmobil-Problematik und Nachbarschaftsfest“ gehen. Ab 15 Uhr können interessierte Anwohnerinnen und Anwohner zum Treffpunkt vor dem „Zuhause“ des SC08 an der Siedlerallee 27 kommen, um gemeinsam zu spazieren.

Jeannette Gniot: „Nach den erfolgreichen Quartierspaziergängen in der Vergangenheit, bei denen zum Beispiel direkte Maßnahmen zur Barrierefreiheit beschlossen wurden, wollen wir nun einen Rundgang für Interessierte und Anwohner des Jahnplatzes in Schiefbahn anbieten.“ Der Wunsch, so Gniot, sei direkt von den Schiefbahnern gekommen, die sich unter anderem in der Bürgersprechstunde dienstags von 10 bis 12 Uhr in der Bibliothek im Brauhaus an das Quartiersmanagement gewendet haben. Gemeinsam mit Fachleuten der Stadt Willich ist nun eine kleine Runde geplant, um direkt die Lage vor Ort die Lage zu begutachten. Auch Tim Orth, Verkehrsplaner der Stadt, und Petra Grünheit von der Straßenverkehrsbehörde gehen mit. Beide stehen für Auskünfte zu möglichen Veränderungen zur Verfügung.

Seit Juli dieses Jahres gab es bereits drei Nachbarschaftsfeste, die das Quartiersmanagement Schiefbahn initiiert hat. „Der Jahnplatz wäre eine schöne Location, um mit den Anwohnenden ein weiteres Fest zu planen. Alle sind herzlich eingeladen, mitzugehen und sich einzubringen, denn nachbarschaftlicher Zusammenhalt ist ein gutes Fundament für die Zukunft“, so Jeannette Gniot. Der Quartiersspaziergangs ist auf etwa 20 Minuten angelegt, hinterher geht’s in die Begegnungsstätte Schiefbahn, bei Kaffee und Tee ist ein Meinungsaustausch geplant, bei dem auch Fragen an die Fachleute der Stadt gestellt werden können.

Quartiersmanagerin Jeannette Gniot vom Netzwerk Schiefbahn freut sich über Anmeldungen zum Spaziergang unter 02154/480 99 06 oder per Mail an j.gniot@caritas-viersen.de.