Motto: „Ihre Feuerwehr hilft - komm, hilf mit!“ Lebensmittel für Rumänien

Kreis Viersen/Willich · Bereits zum 31. Mal packen Feuerwehren aus dem Kreis Viersen, Krefeld und Kleve gemeinsam an und organisieren eine Lebensmittelaktion - auch die Wehr in Willich beteiligt sich daran und bittet die Willicher um Lebensmittelspenden.

Wie hier im vergangenen Jahr sollen wieder Hilfsmittel versandt werden. Diese gehen in die Ukraine und nach Rumänien. Auch die Feuerwehren von Willich sind mit dabei und sammeln Spenden.

Wie hier im vergangenen Jahr sollen wieder Hilfsmittel versandt werden. Diese gehen in die Ukraine und nach Rumänien. Auch die Feuerwehren von Willich sind mit dabei und sammeln Spenden.

Foto: Feuerwehr

Auch in diesem Jahr werden die Feuerwehren der Kreise Viersen in Teilen des Kreises Kleve und der Stadt Krefeld unter dem Motto „Ihre Feuerwehr hilft - komm, hilf mit!“ die große Lebensmittelsammelaktion für Bedürftige in Caransebes/Rumänien und erstmalig für die Menschen, die den Kriegswirren in der Ukraine ausgesetzt sind, durchführen. Gemeinsam mit der Rumänien Hilfe Vorst begeht man diese Gemeinschaftsaktion nun bereits zum mittlerweile 31. Mal.

Am kommenden Samstag, 18. November, in der Zeit von 9 Uhr bis 13 Uhr werden in den Gerätehäusern in den Kreisen Viersen und Kleve (hier insbesondere durch die Jugendfeuerwehren Kerken und Straelen) und der Stadt Krefeld Lebensmittel entgegengenommen.

Gesammelt werden Grundnahrungsmittel wie Zucker, Mehl, Backpulver, Konserven und Süßigkeiten, bitte keine Frischeartikel. Nicht nur Lebensmittel können gespendet werden, auch gut erhaltene Kinderbekleidung und Spielzeug. Die gesammelten Lebensmittel sollten ein Haltbarkeitsdatum bis mindestens 04/2024 aufweisen.  Vor dem Weihnachtsfest werden sich noch zwei Hilfstransporte auf den Weg nach Caransebes in Rumänien und in Richtung ukrainische Grenze zu einem Verteilzentrum in der  polnischen Stadt Chelm machen, um die gesammelten Hilfsgüter dort zu verteilen.

Oliver Scholz, Mitglied der Feuerwehr Willich, wird, unterstützt von weiteren Kameraden aus der Feuerwehr Willich, den Transport der Hilfsgüter für die Ukraine anführen. Desweitern wird er unterstützt vom Verein „Schnelle Nothilfe“ aus Neuss und der Firma Scholz Kühllogistik aus Willich.

Für den Transport der Hilfsgüter nach Rumänien zeichnet die Rumänien Hilfe Vorst verantwortlich. Beide Hilfsorganisationen kooperieren eng miteinander, sodass die Hilfsgüter bedarfsgerecht aufgeteilt werden. Zudem werden die Spenden aus der Bevölkerung um weitere Spenden von Firmen ergänzt.

Auch Thomas Metzer, Leiter der Feuerwehr Willich, bittet die Bevölkerung um Unterstützung. „Wie in den vergangenen Jahren garantieren wir wieder, dass alle Spenden ihr Ziel erreichen und bedarfsgerecht verteilt werden! Nicht lange überlegen und zögern; erbetene Lebensmittel einkaufen und ins nächstgelegene Feuerwehrgerätehaus bringen, damit rumänische und ukrainische Hilfsbedürftige zum Weihnachtsfest etwas zu essen erhalten und sich über die Nächstenliebe der Niederrheiner freuen können“ so Thomas Metzer abschließend.

Für die Finanzierung des Transportes sind Spendengelder eine ebenfalls gern gesehene Unterstützung. Diese können an die Rumänienhilfe Vorst IBAN: DE06 3206 0362 1301 4970 12 bei der Volksbank Krefeld - Verwendungszweck
Feuerwehr-Hilfstransport Rumänien 2023 überwiesen werden. Weiterhin besteht auch die Möglichkeit bei der Feuerwehr vor Ort, in den bereitstehenden Spendenboxen, einen finanziellen Obolus zu leisten.