Feuerwehr im Einsatz Wohnhaus nach Brand unbewohnbar

Moers · In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wurde die Feuerwehr Moers gegen 01:40 Uhr zu einem Dachstuhlbrand an der Burgundenstraße in Moers-Utfort alarmiert.

Feuerwehr im Einsatz: Wohnhaus nach Brand unbewohnbar
Foto: Feuerwehr Moers

Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte standen die obersten zwei Etagen des Einfamilienhauses bereits im Vollbrand. Da die Bewohner nicht anzutreffen waren, musste zunächst davon ausgegangen werden, dass diese sich noch im Inneren aufhielten. Das direkt angrenzende Nachbargebäude wurde selbstständig durch die Anwohner geräumt. Hier konnte einer der Nachbarn versichern, dass sich die Bewohner des Brandobjektes derzeit im Urlaub befinden. Später eintreffende Familienangehörige konnte dies ebenfalls bestätigen.

Zur Brandbekämpfung wurden mehrere Trupps unter Atemschutz im Inneren des Gebäudes eingesetzt, die Drehleiter unterstütze diese Maßnahmen von außen. Durch das Öffnen der Dachhaut konnten gezielt einzelne Brandstellen abgelöscht werden. Das verbaute Holz und die Isolierung machten die stetige Kontrolle mit der Wärmebildkamera erforderlich. Verletzt wurde bei diesem Einsatz niemand.

Nach Abschluss der Löscharbeiten wurde die Einsatzstelle, zur Brandursachenermittlung, an die Kriminalpolizei übergeben. Das Haus ist derzeit nicht bewohnbar. Die Nachlöscharbeiten dauerten bis in die frühen Morgenstunden. Um 05:30 Uhr war der Einsatz für die Hauptwache und die ehrenamtlichen Löschzüge aus Hülsdonk und Repelen beendet.