Spraydose als künstlerisches Objekt „Merk“ Dir das: Erste Ausstellung im 5 POINTZ

Rheydt · Am kommenden Freitag, 11. Februar, ist ab 18 Uhr in den Räumen des Jugendprojekts 5 POINTZ MG in Rheydt zum ersten Mal eine Ausstellung des Foto- und Streetart-Künstlers Niklas (Merk) Merken zu sehen.

 In seiner ersten Fotoserie „Spray ‘n‘ Night“ zeigt Niklas Merken Szenen die, das Verhältnis zur Spraydose als künstlerisches Objekt beleuchten.

In seiner ersten Fotoserie „Spray ‘n‘ Night“ zeigt Niklas Merken Szenen die, das Verhältnis zur Spraydose als künstlerisches Objekt beleuchten.

Foto: Niklas Merken

Der 22-jährige Mönchengladbacher Niklas (Merk) Merken hat schon früh über verschiedene Jugendprojekte Zugang zu Graffiti und Streetart gefunden. Er war als Schüler dabei als die Fassade des Gymnasiums am Geroweiher als eine der ersten Flächen im öffentlichen Raum mit Graffiti gestaltet wurde und hat sich intensiv im Projekt Halls of Fame MG für das legale Graffitimalen in Mönchengladbach eingesetzt. Laut dem Motto „Each one teach one“ hat er sein Können bereits in verschiedenen Workshops an Kinder- und Jugendliche weitergegeben.

Heute hat Niklas Merken die Fotografie als korrespondierende Ausdrucksform zur Graffitimalerei für sich entdeckt. Er geht der Frage nach, wie sich das Lebensgefühl der Graffitiszene in Bildern festhalten lässt. In seiner ersten Fotoserie „Spray ‘n‘ Night“ zeigt Niklas Merken Szenen, die das Verhältnis zur Spraydose als künstlerisches Objekt beleuchten. Sowohl bei Tageslicht in scharfen Kontrasten als auch mit experimentellen Belichtungsmethoden im Thema Nacht.

Besonderes Highlight des Abends wird das Begleitprogramm auf der 5 POINTZ Bühne sein: Vanja Djordjevic, alias Simah, wird mit ihrer Hiphop-Crew auf der 5 POINTZ Stage richtig einheizen. Besonderheit: Das Mikrofon ist offen für alle, die mitmachen wollen.

Im Innenraum wird um einen 2 G Nachweis sowie das Tragen einer medizinischen Maske gebeten.

 Am Samstag, 12. Februar,  zur Marktzeit von 12 Uhr bis 14 Uhr wird der Künstler ebenfalls vor Ort sein. Die Ausstellung ist bis zum 28. Februar zu sehen.

5 POINTZ MG, Stresemannstraße  75, wird gefördert durch die Stadt Mönchengladbach und das Landesprogramm „Wertevermittlung, Demokratiebildung und Prävention sexualisierter Gewalt in der und durch die Jugendhilfe“ des Ministeriums für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes NRW.

Die Öffnungszeiten und weitere Infos gibt es auf der Website www.5pointz-mg.de und Instagram@5pointz-mg

Achtung Bauarbeiten!
Sommerferien-Baustellen an vielen Mönchengladbacher Schulgebäuden Achtung Bauarbeiten!