Jubiläumssitzung der Großen Rheydter Prinzengarde Die Pinguine holten die Stääne vom Himmel

Rheydt · Wenn die Große Rheydter Prinzengarde feiert, dann richtig: Nach dem Jubiläumsempfang am Sonntag folgte am Dienstag die Jubiläumssitzung zum 88-jährigen Bestehen.

 Am Dienstag hatte die Große Rheydter Prinzengarde zu ihrer „8x11 Jahre Jubiläumssitzung“ in die Stadthalle eingeladen.

Am Dienstag hatte die Große Rheydter Prinzengarde zu ihrer „8x11 Jahre Jubiläumssitzung“ in die Stadthalle eingeladen.

Foto: Andreas Baum

„Ich bin stolz auf Euch“, sagte ein sichtlich bewegter Präsident Dieter Beines. Gerade hatten die Aktiven der Großen Rheydter Prinzengarde (GRPG) ihm und dem Publikum einen fulminanten Auftritt beschert und waren dafür mit viel Applaus und Standing Ovations belohnt worden. Es hat Tradition, dass die „Pinguine“ das Programm ihrer Jubiläumssitzungen zum großen Teil mit eigenen Kräften bestreiten. Ein Highlight ist dabei stets der rund 40-minütige Auftritt der aktiven Frauen und Männer, der bis zum Auftritt streng geheim ist. „Ich stehe hier als Präsident und habe keine Ahnung, was gleich auf der Bühne passiert“, musste denn auch Dieter Beines zugeben.

Was dann geschah, war wie ein Traum. Erzähler Jochem Enzenmüller nahm das Publikum mit auf eine humorvolle Reise durch den Alltag eines Gardisten: Von den feucht-fröhlichen Busfahrten über den Stippeföttche Rock’n’Roll auf der Bühne bis hin zum Flirten mit der Damenwelt und als Höhepunkt der große Veilchendienstagszug. Und über all‘ dem steht die Gemeinschaft, das miteinander Lachen und Feiern.

Dieser Grundsatz zog sich auch wie ein roter Faden durch die Jubiläumssitzung, bei der die Rheer Knöppkes und die Boore (Rut sin die Ruse, Alaaf & Yippie Yeah) gleich zu Beginn ein erstes Ausrufezeichen setzten und den Saal zum Toben brachten. Natürlich ließ es sich auch unser Prinzenpaar Prinz Stefan I. und Prinzessin Niersia Bianca in Begleitung des Hofstaates und der Prinzengarde der Stadt Mönchengladbach nicht nehmen, den Rheydtern einen Besuch abzustatten und mit ihnen zu feiern.

Sie sind die „Dancing Queens“ der Garde und sorgen regelmäßig für „Herzbeben“, das Tanzcorps der GRPG und die Garde Girls, die jedes Jahr mit neuen Tänzen überraschen und immer ein Garant für beste Unterhaltung sind. Gleiches gilt natürlich auch für die Garderottis, die krankheitsbedingt statt als Quartett leider nur als Duo auftreten konnten.

Mutter und Sohn – immer eine ganz besondere Verbindung. Davon wusste auch Frau Kühne zu berichten, die neben ihren Erlebnissen mit ihrem Filius gerne mit zwei Fingern durch die Pralinenschachtel wandert und im positivsten Sinne ein echtes Schwergewicht auf der Bühne ist. Der fulminante Abschluss des Abends gehörte dann den Klüngelköpp, die mit dem Rheydter Publikum im Ballon zu den Stäänen flogen. Einmol zum Himmel un zoröck ...

Mehr Fotos von der Jubiläumssitzung gibt es in der Bildergalerie unter www.meine-woche.de oder auf facebook/meine-woche.de

Zum 47. Mal Fest am See
Beachbar, Markt, Food-Meile, Kinder-Spaß, Bühnenprogramm und Lasershow Zum 47. Mal Fest am See