Deutsche Krebsgesellschaft bestätigt hohe Standards Eli-Brustzentrum zertifiziert

M’gladbach/Rheydt · Die Städtischen Kliniken Mönchengladbach freuen sich über die erfolgreiche Zertifizierung ihres Brustzentrums durch die Deutsche Krebsgesellschaft (DKG). Die Senologie unter der Leitung von Chefarzt MD Baschar Youssef hat diesen Meilenstein erreicht und bestätigt so ihre hohen Standards in der Behandlung von Brustkrebs und der plastischen Chirurgie.

 Das Team des Brustzentrums um Chefarzt MD Baschar Youssef (in der Mitte mit Zertifikat) und Qualitätsmanagement.

Das Team des Brustzentrums um Chefarzt MD Baschar Youssef (in der Mitte mit Zertifikat) und Qualitätsmanagement.

Foto: mom/Städt. Kliniken MG/mom-kamilalbrecht

„Die erfolgreiche Zertifizierung unserer Senologie durch die Deutsche Krebsgesellschaft ist ein Beweis für die hervorragende Qualität und Professionalität, die unsere Klinik in der Versorgung von Brustkrebspatientinnen bietet“, sagt Geschäftsführer Thorsten Celary und bedankt sich bei Chefarzt Baschar Youssef und allen beteiligten Mitarbeiter*innen für ihren erfolgreichen Einsatz und das Erreichen der anspruchsvollen Kriterien.

Die Zertifizierung der Senologie durch die DKG ist eine Anerkennung der herausragenden Arbeit des Brustzentrums im Elisabeth-Krankenhaus Rheydt, das vor rund zehn Jahren von Chefarzt MD Baschar Youssef gegründet wurde. Das Brustzentrum im „Eli“ ist eine elementare Säule für die medizinische Versorgung in Mönchengladbach und leistet einen entscheidenden Beitrag zur Versorgungsqualität – in der Behandlung von Brustkrebs und in der ästhetischen Chirurgie.

„Wir sind stolz darauf, die strengen Anforderungen der Deutschen Krebsgesellschaft zu erfüllen. Die Zertifizierung bestätigt nicht nur unsere hohe Fachkompetenz, sondern auch unser Engagement für die ganzheitliche Betreuung unserer Patientinnen. Wir setzen auf innovative Behandlungsansätze und modernste Technologien für eine optimale Versorgung“, sagt Chefarzt MD Baschar Youssef.

Mit neuen Räumlichkeiten, modernster medizinischer Ausstattung und einer eigenen Chemoambulanz bietet das Brustzentrum als eines von 22 zertifizierten DKG-Zentren in NRW eine umfassende Diagnostik, Therapie und Nachsorge für Patientinnen mit Brustkrebs. Ein besonderes Augenmerk wird auf onkoplastisch-chirurgische Verfahren gelegt, um den individuellen Bedürfnissen der Patientinnen gerecht zu werden. Senolog*innen, Hämatonkolog*innen, Radiolog*innen, Strahlentherapeut*innen, Patholog*innen, Psychoonkolog*innen, Sozialarbeiter*innen und zwei Breast Care Nurses arbeiten in einem interdisziplinären Team eng zusammen.

Durch ihr Zertifizierungssystem möchte die Deutsche Krebsgesellschaft die Betreuung onkologischer Patientinnen und Patienten verbessern und ihnen in jeder Phase ihrer Erkrankung eine Behandlung ermöglichen, die sich an hohen Qualitätsmaßstäben orientiert. Basis dieses Systems sind die zertifizierten Zentren. Diese Zentren müssen jährlich nachweisen, dass sie die hohen fachlichen Anforderungen für die Behandlung einer Tumorerkrankung erfüllen.