Mitarbeiter von SAB Bröckskes spenden ihre Überstunden Arbeitszeit für den guten Zweck

Viersen · 25.500 Euro hat die Firma SAB Bröckskes und ihre Mitarbeiter jetzt dem guten Zweck zukommen lassen.

 Die Geschäftsleitung, bestehend aus Peter Bröckskes und seiner Tochter Sabine Bröckskes-Wetten, und Mitarbeiter von SAB Bröckskes empfingen die Vertreter der verschiedenen Einrichtungen.

Die Geschäftsleitung, bestehend aus Peter Bröckskes und seiner Tochter Sabine Bröckskes-Wetten, und Mitarbeiter von SAB Bröckskes empfingen die Vertreter der verschiedenen Einrichtungen.

Foto: Horst Grasemann

Das „Süchtelner Spenden-Modell“ wird überwiegend aus angefallenen Überstunden der Vertrieb- und Marketingangestellten der Firma SAB Bröckskes gespeist.

Gemeinsam mit den Angestellten entscheidet die Geschäftsleitung, welche sozialen Einrichtungen finanziell unterstützt werden.

Neben den Kindergärten aus Viersen-Süchteln, der Förderschule Franziskus und der

Begegnungsstätte ,,Die Mutigen“ aus Nettetal, wird der Schwerpunkt der diesjährigen Spende zur Fertigstellung des Jugendzentrums im Bethanien Kinder- und Jugenddorf in Schwalmtal verwendet. Das Zentrum befindet sich zurzeit im Bau.

Ziel ist es, Kindern und Jugendlichen einen ungezwungenen Raum zu geben, in dem sie sich selbst entfalten können, um sie so bei ihren Weg in die Selbstständigkeit zu unterstützen.

Die Spendenübergabe fand jetzt in der Firmenzentrale an der Grefrather Straße statt.

(Report Anzeigenblatt)