Pläne Schaffung von Wohnraum

Stadt Willich · Ziel ist die Schaffung von Wohnraum: Die Auslegung des Bebauungsplanentwurfes 93 W, es geht um das Areal Korschenbroicher Straße/Hülsdonkstraße, steht an.

 Im neuen Plan geht es vor allem um die Schaffung von Wohnraum für Willich. Ab Montag, 2. Januar, liegt der Plan öffentlich aus.

Im neuen Plan geht es vor allem um die Schaffung von Wohnraum für Willich. Ab Montag, 2. Januar, liegt der Plan öffentlich aus.

Foto: Stadt Willich

Das Plangebiet wird im Norden von dem Flurstück 1169, Flur 24, Gemarkung Willich, im Osten von den seitlichen Grundstücksgrenzen der Bebauung Hülsdonkstraße, im Süden von der Bebauung entlang der Hülsdonkstraße und im Westen von der Korschenbroicher Straße begrenzt (siehe Skizze). Der Bebauungsplanentwurf liegt mit Begründung von Montag, 2. Januar, bis Anfang Februar im Geschäftsbereich Stadtplanung der Stadt Willich (Technisches Rathaus, Rothweg 2, in Willich) während der allgemeinen Öffnungszeiten des Rathauses im Foyer des Erdgeschosses (vor den Räumen 015, 016, 017) öffentlich aus. Der Bebauungsplanentwurf wird so angebracht, dass er auch bereits von außen gut einsehbar ist. Die vollständigen Unterlagen sind dann im Foyer einzusehen. Innerhalb des Gebäudes sind die jeweils geltenden Corona-Schutzbestimmungen zu beachten. Ansprechpartner des Geschäftsbereiches Stadtplanung stehen auch vor Ort zur Verfügung (montags bis freitags von 8.30 Uhr bis 12.30 Uhr, zusätzlich mittwochs, von 14 Uhr bis 17 Uhr - und nach telefonischer Terminabstimmung (zuständiger Planer ist Arno Hoffmann, 02154 949265). Alle Unterlagen der öffentlichen Auslegung sind im genannten Zeitraum ebenfalls im Internet unter https://www.stadt-willich.de/stadtplanung zur Einsichtnahme eingestellt. Während der Auslegungsfrist können Stellungnahmen zu den im Bebauungsplanentwurf vorgesehenen Festsetzungen schriftlich oder mündlich zur Niederschrift im Technischen Rathaus abgegeben werden, sind aber auch per E-Mail an stadtplanung@stadt-willich.de möglich.