Türöffner-Tag mit der Maus Wie geht Elektromaschinenbau?

Willich · Der 3. Oktober steht im Zeichen der Kinder und Familien: „Die Sendung mit der Maus“ (WDR) hat zum bundesweiten „Türöffner-Tag“ aufgerufen. Die Willicher Firma Hempel bietet Einblicke in das Handwerk Elektromaschinenbau am Tag der Deutschen Einheit.

 Morgen gibt es den Maus-Türöffner-Tag bei der Firma Hempel in Willich.

Morgen gibt es den Maus-Türöffner-Tag bei der Firma Hempel in Willich.

Foto: Alexas_Fotos

Sachgeschichten live gibt es beim Willicher Elektromaschinenbaubetrieb Hempel. Am Montag, 3. Oktober, öffnet das Unternehmen am Siemensring 29 für insgesamt 120 Kinder ab sechs Jahren seine Werkstore. Dort können sie erfahren, welche physikalischen Kräfte am Werke sind, um einen Elektromotor in Rotation zu bekommen. Sie packen selbst mit an und entdecken zudem exemplarische Anwendungsfälle – ganz getreu dem diesjährigen Motto: „Spannende Verbindungen“.

Während der jeweils einstündigen Aktion (Beginn 11, 12, 13 und 14 Uhr) lernen die Kinder auch, wie vielseitig und alltäglich Elektromotoren in Anwendung kommen.

Aufgrund des begrenzten Platzkontingents ist die Teilnahme nur möglich nach Anmeldung unter maus@hem-net.de. Mit seinen rund 90 Mitarbeitern am Standort Willich ist die Hempel-Unternehmensgruppe ein umfassender Instandhaltungsdienstleister für industrielle Produktionsbetriebe. „Wir setzen elektrische Maschinen bis 15 Tonnen Stückgewicht in Stand, bieten Instandhaltungsdienstleistungen in Industrieanlagen und technische Diagnostik an elektrischen und mechanischen Maschinen an“, erläutert Geschäftsführer Jan Kösters. Übrigens: Auch MdL Guido Görtz wird an diesem Tag ab circa 13 Uhr bei der Hempel Unternehmensgruppe einen Blick hinter die Kulissen wagen.