Kaffee und Klönen zum Wochenmarkt Neersener Pop-up Café

Neersen · Jetzt hat wieder das Pop-up Café wöchentlich zum Kaffee und Klönen auf dem Neersener Minoritenplatz geöffnet. Bunte Bistrotische unter Pavillons laden ein, sich gesellig nieder zu lassen, mit anderen ins Gespräch zu kommen oder einfach nur das Marktleben zu betrachten. Organisiert wird das Pop-up Café von der Bürgerinitiative „Lebendiger Minoritenplatz“ zwischen 9.30 und 12 Uhr, parallel zum Wochenmarkt.

In Neersen gibt es jetzt wieder das beliebte Pop-up-Café parallel zum Wochenmarkt.

In Neersen gibt es jetzt wieder das beliebte Pop-up-Café parallel zum Wochenmarkt.

Foto: Mark Mocnik

Nach der Winterpause startet die Bürgerinitiative das Pop-up Café mit vielen neuen Ideen: „Nachdem unser Café Ende letzten Jahres super angelaufen ist und wir regelmäßig Stühle nachholen mussten, werden wir unser Café nicht nur räumlich erweitern“, so Ute Sauer, Mitglied der Bürgerinitiative. Neben einem weiteren Pavillon und Ergänzung des Getränkeangebots plant die Bürgerinitiative regelmäßige Aktionen rund um das Café, um noch mehr Neersener miteinander ins Gespräch zu bringen:

Seit dem 10. März (und dann vierzehntägig, an allen „geraden“ Wochen) startet ein Mami-Café. „Vielen Müttern und Vätern, die in Elternzeit sind, fehlt hier ein Ort, an dem sie sich spontan und unkompliziert mit anderen Eltern und Kindern treffen und austauschen können. Es gibt in Neersen zwar inzwischen viele Kurs- oder Gruppenangebote, doch die sind meist mit Anmeldungen und fixen Startzeiten verbunden. Und jeder, der Kinder hat, weiß, dass Planungen oft unmöglich sind und man schnell mal eine halbe Stunde später dran ist“, so Bernadette Berg, selbst Mutter und Mitglied der Bürgerinitiative. „Beim Pop-up Café kann jeder je nach Bedarf kommen und gehen und einen leckeren Kaffee gibt’s obendrein.“ Im Übrigen ist auch ein Papi-Café in Planung.

Am Freitag stellte Marc-Thorben Bühring vom City-Management den Willicher Stadtgutschein „EFA –Einer für alle“ vor und erklärte, wo man ihn erwerben und einlösen kann.

Am 14. April präsentiert Nicole Lüdge die Tennisabteilung des Neersener Turnerbundes „NTB“ und informiert zur neuen Saison.

Weiter wird Philipp Haeser, Senioren- und Pflegeberater der Stadt Willich, die neue Willicher-Zeitbörse „Zeit wünschen – Zeit schenken“ vorstellen (Termin wird noch bekannt gegeben)

Weiter Aktionen sind in Planung und werden in Presse und Social Media bekannt gegeben.

Für das Pop-up Café werden noch ehrenamtliche Helfer gesucht. Wer ein bis zwei Mal pro Monat (oder auch gerne öfter) mitarbeiten möchte, ist herzlich dazu eingeladen. Infos gibt es freitags im Pop-up Café, über das Netzwerk Neersen unter 02156 6763 oder per Email an minoritenplatz@netzwerk-neersen.de