Stadtradeln 2022 in Nettetal 8.000 Kilogramm CO2 vermieden

Nettetal · Vom 2. bis zum 22. September beteiligte sich die Stadt Nettetal zum sechsten Mal an der Kampagne „Stadtradeln“ des Klima-Bündnis. 54.237 Kilometer legten die Nettetaler*innen zurück.

v.l.: Yannic Wisplinghoff (Stadt Nettetal), Sven Weber, Bürgermeister Christian Küsters, Gert Lüneberg, Michael Ambaum, Hartmut Ploenes.

v.l.: Yannic Wisplinghoff (Stadt Nettetal), Sven Weber, Bürgermeister Christian Küsters, Gert Lüneberg, Michael Ambaum, Hartmut Ploenes.

Foto: Stadt Nettetal

Die Radelnden in Nettetal traten auch in diesem Jahr wieder ordentlich in die Pedale. Insgesamt nahmen 277 aktive Radler*innen teil, davon sieben Mitglieder des Stadtrates. Sie legten 54.237 Kilometer zurück und vermieden damit 8.000 Kilogramm CO2 im Vergleich zu Autofahrten. Damit belegt Nettetal verglichen mit den anderen Kommunen aus dem Kreis den fünften Platz hinter den Kommunen Kempen, Viersen, Willich und Schwalmtal.

Bürgermeister Christian Küsters zeichnete jetzt die besten Teams und Radelnden aus Nettetal im Rahmen einer Preisverleihung und Siegerehrung im Rathaus aus. In Nettetal schlossen sich 23 Teams (Stadtverwaltung, Sportvereine, Familien, Freundeskreise, Arbeitskollegen und auch Fraktionen) zusammen. Das größte Team mit 55 aktiven Radelnden war das Team „Städtisches Krankenhaus Nettetal und NetteVital“. Dieses Team sammelte gleichzeitig mit 12.985 Kilometern auch die meisten Kilometer.

Relativ betrachtet, also je gefahrene Kilometer pro Kopf, geht der erste Platz an das Team „Familienpower“. Pro Kopf haben die Teammitglieder in den drei Wochen 622 Kilometer zurückgelegt. Den zweiten Platz belegte das Team „Union Nettetal“. Die Bronze-Medaille ging an das Team „Breyeller Radler“.

Drei Teilnehmer zeichneten sich durch eine beachtliche Einzelleistung aus. Hartmut Ploenes aus dem Team „Städtisches Krankenhaus Nettetal und NetteVital“ legte in drei Wochen 2.196 Kilometer mit dem Fahrrad zurück und erreichte damit wie in den vergangenen Jahren den ersten Platz.

Der Zweitplatzierte ist Gert Lüneberg vom Team „Union Nettetal“, der insgesamt 1.319 Kilometer fuhr. Auf dem dritten Platz liegt Sven Weber, vom Team „Städtisches Krankenhaus Nettetal und NetteVital“ mit 1.009 Kilometern Fahrleistung.

Als Anerkennung überreichte Bürgermeister Christian Küsters Medaillen, Urkunden und Preise von NetteVital und Finlantis an die besten Einzelradler sowie die Teams mit den meisten gefahrenen Kilometern pro Kopf und dankte gleichzeitig für die erbrachten Leistungen: „Es ist schön, dass sich wieder viele Nettetalerinnen und Nettetaler an der Aktion beteiligt und tolle Leistungen erbracht haben. Als Stadtverwaltung unterstützen wir das Stadtradeln sehr gerne und hoffen, dass sich auch im nächsten Jahr wieder viele Menschen an der Kampagne beteiligen.“