Warnstreiks am morgigen Dienstag Einige städtische Kitas zu

Mönchengladbach · Wegen der Warnstreiks sind morgen eine Reihe von städtischen Kindertagesstätten auch in Mönchengladbach geschlossen.

Wegen der Warnstreiks sind morgen einige städtische Kindertagesstätten zu.

Wegen der Warnstreiks sind morgen einige städtische Kindertagesstätten zu.

Foto: pixabay

Von den bundesweiten Warnstreiks - unter anderem in kommunalen Kindertagesstätten – ist auch die Stadt Mönchengladbach betroffen. Die Stadtverwaltung ist darüber informiert worden, dass am Dienstag 8. März Streikmaßnahmen in den städtischen Kindertagesstätten stattfinden werden.

Ein Teil der Kindertageseinrichtungen ist komplett geschlossen, andere bieten aufgrund der Streiks nur eine Notbetreuung an. Die Eltern der betroffenen Einrichtungen sind vorab über die Streikmaßnahmen informiert worden.

Diese städtischen Einrichtungen sind betroffen:

 Altenbroicher Straße 44 (Notbetreuung

Am Hockstein 70 (Notbetreuung)

Am Beekerkamp 110 (Notbetreuung)

Ferdinand-Strahl-Straße 9 (geschlossen)

Friedhofstraße 37 (Notbetreuung)

Gartenkamp 16 (geschlossen)

Gatherskamp 98 (geschlossen)

Gatherskamp 245 (geschlossen / Notbetreuung an der Altenbroicher Straße)

Höfgenweg 22 (Normalbetrieb in der Kita, Lena-Gruppe Berthold Brecht geschlossen)

Hoemenstraße 34 (Notbetreuung) Hülserkamp 3 (geschlossen)

Josef-Drauschke-Straße 50 (Notbetreuung)

Kammgarnstraße 26 (geschlossen)

Kamphausener Straße (Notbetreuung)

Kommer Weg 150 (Notbetreuung)

Leibnizstraße 45 a (Notbetreuung) Mühlenstraße 47 (Notbetreuung)

Nikolausstraße24 (geschlossen)

Pahlkestraße 10 (geschlossen)

Pestalozzistraße 12 (geschlossen)

Rüdigerstraße 38 (Notbetreuung)

Seidenweberstraße 83 (geschlossen)

 In allen anderen städtischen Kindertageseinrichtungen läuft der Betrieb am Dienstag ohne Einschränkungen.

Katzenhalter müssen handeln
Freigänger müssen bis Ende Februar kastriert, gekennzeichnet und registriert werden Katzenhalter müssen handeln