Dankeschöntag Stadt begrüßt Pflegeeltern mit ihren Kindern am Kirschkamperhof

Krefeld · Der Pflegekinderdienst des städtischen Fachbereichs Jugendhilfe hat alle Krefelder Pflegeeltern mit ihren Kindern zu einem geselligen Beisammensein auf den Kirschkamperhof am Luiter Weg eingeladen. Bei einem Grillbüfett, Kaltgetränken sowie bei Kaffee und Kuchen hatten sie Gelegenheit, sich untereinander auszutauschen.

Dankeschöntag: Stadt begrüßt Pflegeeltern mit ihren Kindern am Kirschkamperhof
Foto: Stadt Krefeld

Die Kinder wurden derweil durch die pädagogischen Mitarbeitenden des Kirschkamperhofs betreut. Pflegeeltern bieten Kindern, die nicht mehr in ihrer Ursprungsfamilie leben können, ein Zuhause. Mit der Veranstaltung hat die Stadt ihnen Dank und Anerkennung für diesen wichtigen gesellschaftlichen Beitrag zum Ausdruck gebracht. Oberbürgermeister Frank Meyer hat die Eltern mit ihren Kindern begrüßt und ihnen persönlich gedankt.

Der Pflegekinderdienst der Stadt Krefeld betreut zurzeit rund 270 Kinder in circa 200 Pflegefamilien. Davon leben etwa 130 Kinder innerhalb des familiären Kontexts (Verwandtenpflege) und circa 140 Kinder bei Fremdpflegeeltern. Sie alle geben den Kindern ein Zuhause, weil die leiblichen Eltern der Kinder aus unterschiedlichen Gründen nicht in der Lage sind, ihre Kinder selbst groß zu ziehen. Die hohe Zahl an Fremdpflegeeltern zeigt zwar, dass in Krefeld viele Menschen bereit sind, ein Kind in ihrer Familie aufzunehmen, das nicht ihr leibliches Kind ist. Die Bereitschaft zur Aufnahme eines Pflegekindes hat jedoch in allen Kommunen erkennbar nachgelassen. Für Informationen zum Thema Pflegeeltern können sich interessierte Bürger an Judith Heisig vom Pflegekinderdienst der Stadt Krefeld wenden. Sie ist erreichbar unter Telefon 0 21 51 / 50 75 91 1 oder per E-Mail an j.heisig@krefeld.de.