Davon, was einem alles passiert

Nettetal · Ente, Tod, Tulpe und mehr – mit diesem Thema nehmen Fabian Matussek und Bastian Rütten ihre Zuhörer mit auf eine literarisch-musikalische Reise in der Alten Kirche in Lobberich.

Die „Spielkameraden“ Fabian Matussek (l.) und Dr. Bastian Rütten laden zu einer literarisch-musikalischen Reise in die Alte Kirche ein.

Die „Spielkameraden“ Fabian Matussek (l.) und Dr. Bastian Rütten laden zu einer literarisch-musikalischen Reise in die Alte Kirche ein.

Foto: Spielkameraden

Auf dieser Reise über das Leben und den Tod und – wie Fabian Matussek und Dr. Bastian Rütten sagen – alles, was einem sonst noch passieren kann, steht die Erzählung „Ente, Tod und Tulpe“ von Wolf Erlbruch im Mittelpunkt. „Dieses Buch ist tiefgründig und ernst, aber dennoch leicht und humorvoll“, schwärmt Fabian Matussek, der den Text (teils auch szenisch) lesen wird. Ergänzt wird der Abend durch die Erzählung „Der Bär, der nicht da war“ von Oren Lavie. „Die Geschichte vom Bären ist zauberhaft und philosophisch zugleich“, sagt Bastian Rütten. Er wird am Flügeldie Musik zu der Lesung beisteuern und die meisten Melodien wie immer aus dem Stegreif frei entwickeln.

Wer im vergangenen Jahr bei der Veranstaltung von „Edward, dem Hamster“ der beiden war, wird sich an die besondere Atmosphäre dieses Abends erinnern. Daran wollen die beiden anknüpfen. Seit diesem erfolgreichen Abend haben sie sich zu einem festen Ensemble zusammengefunden und agieren nun als „Spielkameraden“ miteinander. Neben den beiden Haupttexten darf man sich auch auf Auszüge aus Hamlet freuen, aber auch auf den großen Poeten des Niederrheins, Hanns Dieter Hüsch.

Alle diese Elemente wollen Fabian Matussek und Dr. Bastian Rütten zu einem Gesamtkonzept zusammenfügen. „Im besten Fall“, erklärt Rütten, „werden unsere Gäste mitgenommen auf eine stimmige Reise durch existenzielle Themen, die aber zugleich höchst unterhaltsam wird.“

Die Veranstaltung des Fördervereins Alte Kirche findet statt am Samstag, 5. Oktober, 19.30 Uhr. Karten für diesen Abend gibt es in der Buchhandlung Matussek sowie im Onlineshop der Alten Kirche unter www.altekirche.info.