Festspiele Neersen Alle Farben dieser Welt

Stadt Willich · Die Festspiele Neersen werfen ihre Schatten voraus. Ab dem 29. Mai - und bis zum 7. August - heißt es in Neersen auf der Schlossbühne: „Alle Farben dieser Welt“.

Das Festspiele Ensemble 2022. Foto: Stadt Willich

Das Festspiele Ensemble 2022. Foto: Stadt Willich

Foto: Stadt Willich

Die Freude ist ungesehen groß beim Festspiel-Team in Neersen. Nach einer coronabedingten Zwangspause in 2020 und Festspielen unter strengsten Regeln in 2021 freut man sich nun auf entspanntere Zeiten in diesem Jahr. „Trotz aller Widrigkeiten haben wir in 2021 erfolgreiche Festspiele veranstaltet und dank der Zuschauerinnen und Zuschauer werden wir weiterhin erfolgreiches Theater in der Region Willich, für die Region Willich produzieren und anschauen können“, sagt Intendant Jan Bodinus am Freitag auf der Pressekonferenz zur Vorstellung des neuen Programms. „Das Motto der Saison ‚Alle Farben dieser Welt‘ passt wunderbar zu unserer Stückauswahl: Bunte, lebendige und sprühende Charaktere – Fremde und bekannte Innen- und Außenwelten – Einblicke in leichte Seelen und tiefe Abgründe“, so Bodinus weiter.

Und tatsächlich, das Programm in diesem Jahr kann sich wieder sehen lassen. Auf der Schlossbühne werden die Stücke „Alice im Wunderland“ (Kinderstück, Premiere am 29. Mai), „Brandheiß - gelöscht wird später“ (erstes Abendstück, Premiere am 4. Juni), „Gott“ (Premiere am 9. Juli) und „Loriots dramatische Werke“ (Premiere am 23. Juli) gezeigt.

Im Ratssaal dürfen sich Theater- und Festspielfreunde auf „Sissi - Kaiserin der Herzen“, „En Suite - Alleine mit Audrey Hepburn“, „Frauenbilder“, „Miss Daisy und ihr Chauffeur“, „Udo Jürgens... Unvergessen“ und natürlich die Opern- und Operettengala freuen. Für die Gartenlesung heißt es „Hereinspaziert ins Kuriositätenkabinett“ mit dem Ensemble der Schlossfestspiele. Wie in jedem Jahr gibt es auch für kleine Festspielbesucher ein Programm. Beliebt ist der „Kidz Klub“ mit Reinhild Köhncke, als Figurentheater gibt es „Petterson und Findus“ und natürlich den beliebten „Poetry Slam“. In diesem Jahr sind die Burgfestspiele Mayen zu Gast und zeigen die Komödie „Shakespeares  sämtliche Werke - leicht gekürzt“.

„Alle Farben dieser Welt bedeutet alles, was die Farben des Regenbogens repräsentiert und die Vielfältigkeit der Menschen zeigt und uns auffordert und hinweist, auch Fremdes zu akzeptieren und anzunehmen“, so Jan Bodinus zum neuen Festspiele-Programm.