Neuer Verein gegründet Besser streiten durch Debattieren

Viersen · Der erste deutsche Debattierclub außerhalb von Schule und Hochschule wurde nun in Viersen gegründet. Unter der Leitung des Rechtsanwalts und Buchautors Steffen Hahn bildet der Allgemeine Deutsche Debattierclub (ADDC) den ersten Dachverband des organisierten deutschen Erwachsenendebattierens.

 Steffen Hahn (vorne) leitet den neuen Verein, den Ersten Allgemeinen Deutschen Debattierclub.

Steffen Hahn (vorne) leitet den neuen Verein, den Ersten Allgemeinen Deutschen Debattierclub.

Foto: ADDC

. Die Aufgabe des ersten Allgemeinen Deutschen Debattierclubs (ADDC) besteht in der Pflege und Förderung einer guten Streitkultur für eine respektvolle Auseinandersetzung und eine bessere demokratische Kultur und mehr politische Tiefe. „Nur durch eine offene, demokratische Kultur - getragen von Regeln des Respekts und einem Anspruch an gute Argumente - lebt unsere Demokratie von innen“, sagt Steffen Hahn, der als Gründungsinitiator über eine weitreichende Erfahrung auf dem Gebiet des organisierten Debattierens verfügt. Bereits als Student veranstaltete er an der Universität öffentliche Großdebatten und hat selbst erfolgreich als Debattierer an vielen nationalen Debattierwettstreiten teilgenommen.

Auf die Gründungsmitglieder rund um Steffen Hahn kommt in den folgenden Wochen eine Menge Arbeit zu, um das Wachstum und die Organisation des Verbandes voranzutreiben und Strukturen zur weiteren Etablierung des ADDC aufzubauen. „Wir freuen uns über jedes neue Mitglied, das Spaß am Debattieren hat und vielleicht darin auch eine Chance für die eigene Persönlichkeitsentwicklung sieht“, ergänzt Steffen Hahn seine Vision vom ADDC.

Auch für Schüler*innen sei der ADDC offen. Weitere Aufgaben sieht der ADDC in dem künftigen Beistand bei verfahrenen Konfliktsituationen etwa im politischen Bereich. Dies kann Bürgerinitiativen und Konflikte in der Kommune oder völlig verhärtete gesellschaftliche Streite betreffen, die unlösbar erscheinen.

„Wer Interesse daran hat, im Alltag, in seiner Beziehung, im Arbeitsumfeld, im Ehrenamt, bei Diskussionen oder bei allen sonstigen Kommunikationssituationen des Lebens besser argumentieren zu können, sich präzise ausdrücken zu wollen oder einfach nur seine rhetorischen Fähigkeiten schulen möchte, ist herzlich eingeladen, mitzuwirken.“, so Hahn. 

Die Treffen finden grundsätzlich jeden 2. Mittwoch im Monat um 19 Uhr im städtischen Büro der Anne-Frank-Gesamtschule in Viersen statt.