BSG Baerl Christian Lohmann ist neuer Kaiser

Baerl · Mit dem 109. Schuss um 18.35 Uhr beendete Christian Lohmann (83), König 1963, das Kaiserschießen der elf angetretenen Könige.

 Christian Lohmann beendete mit dem 109. Schuss den Wettkampf.

Christian Lohmann beendete mit dem 109. Schuss den Wettkampf.

Foto: Stefan Moeller

„Das wollte ich gar nicht…“, war der erste Kommentar des erfolgreichen Schützen, allerdings mit dem von ihm gewohnten verschmitzten Lächeln.

„Minutenlanger und tosender Beifall war die emotionale Huldigung für den neuen Kaiser“, berichtet Klaus Moeller, Pressesprecher der BSG sichtlich beeindruckt.

Bereits beim Antreten und der Begrüßung durch den Präsidenten Rolf Dresler, war den zahlreichen Schützen klar: Heute ist Kaiserwetter im wahrsten Sinne des Wortes. 117 Schützen stellten sich zunächst dem Wettkampf um die fünf Preise des prächtigen Vogels. Heiko Kieselmann errang mit dem 189. Schuss den linken Flügel und damit den 5. Preis, während sich Thomas Knoll mit dem 280. Schuss den rechten Flügel (4. Preis) sicherte. Knoll, außer sich vor Freude: „Ich werde heute für meine 25-jährige Mitgliedschaft geehrt, habe noch nie geschossen, das war mein allererster Schuss überhaupt.“ Das Zepter und damit den 3.Preis errang Thomas Hicking mit dem 44. Schuss. Mit dem 17. Schuss war Mathias Schmuck erfolgreich und sicherte sich den Reichsapfel als 2. Preis. Mit dem 8. Schuss ging der Kopf und damit der 1. Preis an Joachim Rölver.

Parallel zum Schießwettkampf konnten 55 Schützen für ihre 25-, 40- oder 50-jährige Mitgliedschaft in der Schützengesellschaft ausgezeichnet werden. Stellvertretend seien hier Dr. Gerd Altbrod und Gottfried Fiebig benannt, die 50 Jahr der BSG die Treue gehalten haben.

„Das war eine gelungene Veranstaltung, die wir uns, auch mit der anschließenden Party im Zelt, genauso gewünscht hatten. Es hat alles gepasst, wir sind endlich wieder zeitlich im Plan geblieben und hatten eine tolle Beteiligung durch die Baerler Bevölkerung. Ein besonderes Lob gilt den Offizieren und dem Major Bernhard Müller für die gesamte Durchführung dieser Veranstaltung“, resümiert Peter Gratenberg, stellvertretender Präsident der BSG.