Städtisches Krankenhaus Nettetal Fahrradfreundlicher Arbeitgeber

Nettetal · Das Krankenhaus Nettetal wurde als fahrradfreundlicher Arbeitgeber ausgezeichnet.

Patrick Dormels und Stefan Russmann, Radverkehrskoordinatoren des Städtischen Krankenhauses Nettetal.

Patrick Dormels und Stefan Russmann, Radverkehrskoordinatoren des Städtischen Krankenhauses Nettetal.

Foto: Krankenhaus Nettetal

Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) hat das Nettetaler Krankenhaus als Fahrradfreundlicher Arbeitgeber geehrt. „Auf Bronze hatten wir spekuliert, auf Silber gehofft, aber an Gold nicht gedacht“, so Patrick Dormels, einer der beiden ernannten Radverkehrskoordinatoren des Hauses. „Wir sind stolz, dass wir mit unserem Engagement nicht nur einen Beitrag zum Klimaschutz, sondern auch sehr gute Bedingungen für unsere fahrradfahrenden Kolleginnen und Kollegen schaffen“, ergänzt Stefan Russmann, der zweite Radverkehrskoordinator.

Seit rund einem Jahr haben Russmann und Dormels mit Unterstützung der Krankenhausleitung einiges auf die Beine gestellt und sich für gute und fahrradfreundliche Bedingungen rund um das Krankenhaus eingesetzt. So finden Mitarbeiter*innen jetzt einen abschließbaren und überdachten Fahrradschuppen vor. Zudem gibt es vier weitere Stellplätze für Fahrräder, einmal rund um das Haus an allen Eingängen.

Zudem steht den Mitarbeitenden rund um die Uhr eine gute und gesicherte Luftpumpe im abgeschlossenen und nur für das SKN-Team zugänglichen Fahrradschuppen bereit. Ein gut gefüllter Reparaturkoffer ist ebenfalls an der Zentrale hinterlegt und jederzeit verfügbar. Sollte ein neuer Schlauch für den Reifen nötig sein, ist das auch kein größeres Problem. Denn direkt um die Ecke beim ansässigen Fahrradhändler wurde in Absprache ein Schlauchautomat installiert, der für jedermann stets zugänglich ist.

Darüber hinaus hat das Haus einen Wäscheservice im Bereich der Hauswirtschaft etabliert. Kommen Mitarbeiter*innen durch einen Schauer auf dem Weg zur Arbeit, können sie ihre Kleidung morgens abgeben und nach Dienstschluss wieder trocken entgegen nehmen. Bei stark verschmutzter Kleidung, etwa durch einen Sturz, können Hose und Jacke sogar während des Dienstes zum Waschen abgegeben werden. Neben dem Service, der den Radfahrer*innen täglich zur Verfügung steht, bietet das Haus in Zusammenarbeit mit einer Online-Plattform und der damit verbundenen Kooperation mit verschiedenen regionalen Fahrradhändlern Radleasingoptionen zu vergünstigten Konditionen an.

Die Teilnahme als Krankenhaus- und NetteVitalteam beim Stadtradeln und durch Dormels geführte Radtouren für die Kolleg*innen runden das Fahrradfreundliche Angebot im Nettetaler Krankenhaus ab. „Wir hoffen, immer mehr unserer Kollegen fürs Radeln begeistern zu können und freuen uns jetzt bereits über die gute Resonanz und natürlich auch über die Auszeichnung durch den ADFC“, sagt Russmann zufrieden.