Autohaus Gerding Der neue Toyota C-HR – Jetzt auch als Plug-In Hybrid

Krefeld · Unkonventionelles Design, viel Fahrspaß und eine ausgezeichnete Qualität: Mit dem 2017 erstmals eingeführten C-HR hat Toyota ein neues, besonders stilbewusstes Publikum für die Marke gewonnen. Bis heute wurden fast 900.000 Einheiten des kompakten Crossover-Coupés in Europa verkauft.

Autohaus Gerding präsentiert den neuen Toyota C-HR
Foto: Toyoty

An dieses Erbe knüpft der neue Toyota C-HR an. Er kombiniert ein außergewöhnliches Styling, ein begeisterndes Fahrgefühl und starke Effizienz mit dem Ziel, die Erwartungen der europäischen Kunden an Premium-Qualität und Nachhaltigkeit zu übertreffen. Die umfassende Weiterentwicklung der Fahrdynamik sorgt für viel Fahrspaß und souveräne Fahreigenschaften. Als Plug-in-Hybrid kombiniert der Toyota C-HR das mühelose Fahrverhalten eines reinen Elektrofahrzeugs mit der uneingeschränkten Langstreckentauglichkeit eines Toyota Hybridfahrzeugs – und einer Gesamtreichweite in der Praxis von bis zu 900 Kilometer (bei hybridem Einsatz von Benzin- und Elektromotor, Reichweite gemäß WLTP-Prüfverfahren). Mit einer vollelektrischen Reichweite von bis zu 67 Kilometern (gemäß WLTP-Prüfverfahren) lassen sich die meisten alltäglichen Fahrten rein elektrisch absolvieren. Im Stadtverkehr schafft er sogar bis zu 100 Kilometer (Reichweite gemäß WLTP-Prüfverfahren). Insgesamt stehen für den Toyota C-HR vier hybridelektrische Antriebe zur Verfügung.

Energieverbrauch Toyota C-HR (Plug-in Hybrid), 2.0-l-VVT-i, Benzinmotor 112 kW (152 PS), Elektromotor 120 kW (163 PS), Systemleistung 164 kW (223 PS), gewichtet kombiniert: 0,8-0,9 l/100 km und 15,1-15,3 kWh/100 km; CO2-Emissionen gewichtet kombiniert: 19 g/km; CO2-Klassen: B (gewichtet kombiniert) und C (nach kombinierten CO2-Emissionen, bei entladener Batterie); Kraftstoffverbrauch bei entladener Batterie kombiniert: 4.9 l/100 km.