Neue Leitung Staffelstab im St. Annenhof überreicht

Kempen · Herbert Knops hat die Leitung des Kempener Kinderheims St. Annenhof nun offiziell an seine Nachfolgerin Dörte Großmann übergeben.

Herbert Knops brachte zur Übergabe an seine Nachfolgerin Dörte Großmann einen echten Staffelstab mit der Aufschrift St. Annenhof mit.

Herbert Knops brachte zur Übergabe an seine Nachfolgerin Dörte Großmann einen echten Staffelstab mit der Aufschrift St. Annenhof mit.

Foto: St. Annenhof

Seit dem 1. November ist die Sozialpädagogin Dörte Großmann bereits in der Einrichtung, konnte sich einarbeiten und „Tempo aufnehmen“, um jetzt den Leitungs-Staffelstab zu übernehmen. Nun geht es in die zweite Phase der Übergabe, in der Herbert Knops im Februar und März noch ein Stück mit- und dann ausläuft, um dann in den Ruhestand zu gehen. Zusammen mit dem Leitungsteam sowie Hildegard Schmitz-Reichel und Propst Dr. Thomas Eicker als Vertreter des Kirchenvorstandes der Pfarrgemeinde St. Mariae Geburt als Träger der Einrichtung wurde dies im St. Annenhof an einer festlich geschmückten Tafel mit Kaffee und Kuchen gefeiert. Hildegard Schmitz-Reichel überreichte der Leiterin ein Buch, das die – auch historische – Verantwortung der neuen Aufgabe deutlich macht: In diesem sind seit 1889 alle Kinder handschriftlich eingetragen, die im St. Annenhof aufgenommen wurden.

Propst Dr. Thomas Eicker dankte Herbert Knops für die vertrauensvolle Zusammenarbeit der vergangene Jahre, die von viel Einigkeit geprägt war. Schwierige Situationen habe Knops immer mit großer Souveränität gemeistert. Vom Annenhof-Team gab es für Knops eine Jakobsmuschel und einen Kuchen mit Pilgerweg und Muschel – schließlich ist das Pilgern eine der Tätigkeiten, auf die sich Herbert Knops in seinem Ruhestand schon freut.

Die Suche nach einer Nachfolge für die AnnenhofLeitung hatte die Pfarrgemeinde langfristig angelegt und extern begleiten lassen. Schließlich handele es sich um eine anspruchsvolle Aufgabe in einem verantwortungsvollen Bereich. Der St. Annenhof sei eine Einrichtung, auf die man sehr stolz sein könne, in der gute Arbeit geleistet werde, so Propst Eicker. Viele Gespräche habe man geführt. Und man sei sehr froh, dass mit Frau Großmann eine gute Nachfolgerin gefunden wurde, die in den ersten Monaten im St. Annenhof auch schon gut angekommen sei.

„Sing doch ene mit“
Ausverkauftes Haus beim Mitsing- und Partyabend der KG Echte Fründe Kempen „Sing doch ene mit“