Einsatz auf der A52 Pkw brennt nach Verkehrsunfall aus

Büderich · Einsatzkräfte der Feuerwehr Meerbusch waren am frühen Samstagmorgen auf der A52 im Einsatz. Nach einem Unfall war dort ein Pkw in Brand geraten.

Bei dem Verkehrsunfall mit Pkw-Brand am frühen Samstagmorgen auf der A52 wurde eine Person verletzt.

Bei dem Verkehrsunfall mit Pkw-Brand am frühen Samstagmorgen auf der A52 wurde eine Person verletzt.

Foto: Feuerwehr Meerbusch

Am Samstagmorgen wurden die Einheiten aus Büderich, Osterath, Strümp sowie der hauptamtlichen Feuerwache wegen eines Verkehrsunfalls um 5.43 Uhr auf die A52 nach Büderich gerufen. Laut erster Meldung sollte eine Person in einem brennenden Pkw eingeklemmt sein. Nach Eintreffen des ersten Fahrzeugs aus Büderich konnte dies zum Glück nicht bestätigt werden. Es fand sich eine circa 150 Meter lange Unfallstelle, mit einem sich im Vollbrand befindenden Fahrzeug sowie einem weiteren, schwer beschädigten Fahrzeug in der Mittelleitplanke vor.

Umgehend begannen zwei Trupps des Löschzugs Büderich mittels Schnellangriff mit der Brandbekämpfung. Die Batterie des Fahrzeugs in der Mittelleitplanke wurde abgeklemmt. Für die Dauer der Löscharbeiten wurde die Autobahn für etwa eine Stunde gesperrt. Eine verletzte Person wurde durch den Rettungsdienst versorgt und in ein umliegendes Krankenhaus gebracht.

Insgesamt war die Feuerwehr Meerbusch mit 25 Einsatzkräften vor Ort. Zu Unfallhergang und Schadenshöhe können keine Angaben gemacht werden.